Allmähliche Wetterbesserung zum Beginn der neuen Woche hin

Fritz Froschelmann

Die vor uns liegende Nacht zum Samstag wird zunächst noch einige Sterne am Himmel erkennen lassen (sofern es die allgegenwärtige Lichtverschmutzung zulässt), dann aber ziehen Wolken einen Vorhang auf, aus dem es sogar tropfen kann. Am Wochenende werden wir eine sog. Inversionswetterlage bekommen, bei der wärmere Luft in der Höhe kühle Bodenluft überlagert. Bei solchen Wetterverhältnissen streben Quellwolken an der Inversionsgrenze in die Breite, blocken Sonnenstrahlen ab und sorgen vereinzelt für Niederschläge. Für den Sonntag ist im Prinzip die selbe Konstellation zu erwarten, wenn auch in abgeschwächter Form. Die Höchsttemperaturen am Wochenende dürften 20 Grad kaum überschreiten. Mit der Inversion ist’s dann am Montag wieder vorbei, womit einem heiteren Spätsommertag nichts im Wege steht. Für Dienstag und Mittwoch ist eine neuerliche Abfolge Kaltfront – Hoch zu erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.