Dreisten Ladendieb ermittelt

MARKTREDWITZ, LKR. WUNSIEDEL / BAYREUTH / WEIDEN. Ein dreister Ladendieb ging am Wochenende der Polizei ins Netz. Der 41-jährige Mann aus Marktredwitz hatte Ende August aus Filialen eines großen Elektrofachmarktes in Marktredwitz, Bayreuth und Weiden jeweils einen hochwertigen Laptop entwendet und entkam dabei zunächst unerkannt.

Der Marktredwitzer ging bei seinen Diebstählen, bei denen er es ausschließlich auf Computer abgesehen hatte, immer mit der gleichen Masche vor. Nachdem er unbemerkt die hochwertigen Geräte im Wert von über tausend Euro aus der Verpackung entnommen hatte, täuschte er den Mitarbeitern des Marktes mit Hilfe eines mitgebrachten Eigentumsbeleges vor, dass er der rechtmäßige Eigentümer des Computers sei und diesen in das Geschäft mitgebracht hätte. Anschließend verschwand er mit seiner Beute unerkannt aus dem Markt. Seine Rechnung ging allerdings nicht auf, da er bei seinen Diebstählen von der Überwachungskamera aufgezeichnet wurde. So hatten die Ermittler eine gute Beschreibung und wertvolle Hinweise für die Fahndung nach dem Mann.

Als er am vergangenen Wochenende den Elektrofachmarkt in Weiden in der Oberpfalz erneut aufsuchte, erkannten Angestellte den Langfinger wieder. Die alarmierte Polizei nahm den Mann schließlich noch an Ort und Stelle fest. Der 41-Jährige muss sich nun wegen der Diebstahlsdelikte verantworten. Mittlerweile hat er die Ladendiebstähle in Marktredwitz, Bayreuth und Weiden umfänglich eingeräumt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.