Verbesserte Arbeitsbedingungen für Bewachungs- und Sicherheitsdienst

Eine Mitteilung der Landesgartenschau Bamberg 2012 GmbH

Die Landesgartenschau Bamberg erfreut sich bundesweiten Interesses und großer Beliebtheit. Stets wird dabei auch die Begeisterung und Freundlichkeit der für die Landesgartenschau tätigen Mitarbeiter gelobt. Mit Überraschung musste die Landesgartenschau Bamberg 2012 GmbH deshalb Kritik zur Kenntnis nehmen, die von der Gewerkschaft ver.di gegenüber einem beauftragten Unternehmen erhoben wurde, welches für die Landesgartenschau die Sicherheits- und Kassenkräfte stellt.

Das Bewachungs- und Sicherheitsunternehmen wurde im Vorfeld nach einem öffentlich ausgeschriebenen Vergabeverfahren mit dem Bewachungs- und Kassendienst während der Zeit der Landesgartenschau beauftragt. Im Rahmen des Vergabeverfahrens wurde von der Landesgartenschau Bamberg 2012 GmbH nicht nur der Angebotspreis berücksichtigt, sondern insbesondere auch die Qualifikation und die Zuverlässigkeit des beauftragten Unternehmens. Die von der Gewerkschaft ver.di erhobene Kritik gegenüber dem für den beauftragen Unternehmen ist daher unerfreulich. Um die unterschiedlichen Kritikpunkte zu klären, hat die Landesgartenschau Bamberg 2012 GmbH unter anderem eine intensive juristische .berprüfung der Vorwürfe veranlasst. Zudem wurde unverzüglich das Gespräch mit dem beauftragten Unternehmen gesucht.

Es musste festgestellt werden, dass die erhobenen Vorwürfe teilweise zutreffen, obgleich in der Ausschreibung auf die Einhaltung der beschäftigungsrelevanten Pflichten und Verantwortlichkeiten hingewiesen wurde. Die Landesgartenschau Bamberg 2012 GmbH hat auch dank der Kooperationsbereitschaft des Bewachungs- und Sicherheitsunternehmens umgehend Maßnahmen veranlassen können, um die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verbessern und die tariflichen Bestimmungen einzuhalten.

Die Landesgartenschaugesellschaft hat ver.di von den erzielten Ergebnissen informiert. Dort zeigt man sich zufrieden, dass mit Hilfe der Landesgartenschau GmbH die Rechte der von Drittunternehmen eingesetzten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewahrt und gesichert werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.