Diebstahl und Betrug

BAMBERG. Dem Treiben eines 44-Jährigen aus Bamberg hat die Kripo Bamberg jetzt einen Riegel vorgeschoben. Der Mann hatte eine EC-Karte aus einem Briefkasten gestohlen und insgesamt mehrmals einige hundert Euro an Bankautomaten abgehoben. Nun sitzt der Mann in Untersuchungshaft.

Der 44-Jährige stahl Anfang Juli aus einem Briefkasten in der Ottostraße den Brief einer Bank. Darin befand sich die neu ausgestellte EC-Karte für eine 29 Jahre alten Bambergerin. Mit der beiliegenden PIN hob er dann bei Geldautomaten in der Nähe, insgesamt drei Mal Bargeld ab. Hierfür hatte sich der Täter auch maskiert, um nicht erkannt zu werden.

Dennoch gelang es der Kriminalpolizei Bamberg nach akribischen Ermittlungen und in Zusammenarbeit mit der Polizei Bamberg-Stadt, den Bamberger zu überführen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg durchsuchten die Polizisten, mit einem richterlichen Beschluss, auch die Wohnung des Verdächtigen. Weiterhin erließ der Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den einschlägig vorbestraften Mann. Er sitzt inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt.

Die Kriminalpolizei Bamberg sucht in diesem Zusammenhang Personen, die in den vergangenen zwei Monaten Debitkarten, z.B. EC-Karten, oder auch Kreditkarten, von ihrer Bank per Post bekommen sollten, aber diese nicht erhalten haben. Sie werden gebeten, sich mit der Kripo Bamberg, Tel.-Nr. 0951/9129-491, in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.