Die „Alte Kamereren“ mischen wieder einmal den Wilde-Rose-Keller auf

(hpe)

Traditioneller Höhepunkt des Bamberger Keller-Sommers ist (zumindest für mich) der Auftritt der schwedischen Show- und Klamau-Band Alte Kamereren auf dem Wilde-Rose-Keller. Gestern abend war es mal wieder soweit und heute Abend wird es – meiner Kenntnis nach – noch eine Fortsetzung geben. Mit unbändiger skandinavischer Leichtigkeit und Lust am Verulken von allem Möglichen starteten die Alten Kamereren einen Großangriff auf sommerliche Blues-Gefühle, die an anderen Örtlichkeiten in Bamberg durchaus auch zu ihrem Recht kommen. Die 120 Studierenden der Bamberger Sommer-Universität aus 28 Ländern, die gestern von der Stadt Bamberg auf dem Keller begrüßt und empfangen wurden, möchten gar nicht glauben, was da auf sie zukam …

Ein kleiner Ausschnitt aus dem Programm: www.youtube.com/watch?v=ypS6bmkQ5bQ

Infoseite der Band, leider nur auf Schwedisch: www.altekamereren.org/info/

Ein Gedanke zu „Die „Alte Kamereren“ mischen wieder einmal den Wilde-Rose-Keller auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.