Angebliche Bekannte überrumpelt alte Dame

BAMBERG. Eine dreiste, bislang unbekannte Frau, verschaffte sich am späten Mittwochnachmittag in einem Hochhaus am Troppauplatz, Zutritt zur Wohnung einer älteren Dame. Die Seniorin ließ sie gutgläubig ein. Die Frau durchsuchte mehrere Zimmer und verschwand danach unerkannt.

Die Unbekannte klingelte gegen 16.45 Uhr bei der 73-jährigen Wohnungsinhaberin und täuschte vor, eine Bekannte von ihr zu sein. Dabei nützte sie die starke Sehbehinderung der alten Dame aus.

Nachdem sie in der Wohnung war, ging sie sofort ins Schlaf- und Wohnzimmer und durchwühlte mehrere Schränke und Behältnisse. Bis die überrumpelte alte Dame Verdacht schöpfen und reagieren konnte, hatte die vermeintliche Bekannte ihre Wohnung, vermutlich ohne Diebesgut, schon wieder verlassen.

Die unbekannte Frau kann wie folgt beschrieben werden:

  • zirka 40 Jahre alt
  • geschätzte 150 Zentimeter groß
  • trug ein weißes Oberteil, ähnlich einer Krankenschwester

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

  • Wer kennt die Frau oder kann Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort machen?
  • Wer hat zwischen 16.45 Uhr und zirka 17 Uhr Wahrnehmungen im Bereich des Troppauplatzes gemacht?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Bamberg, Tel.-Nr. 0951/9129-491, entgegen.

Die oberfränkische Polizei warnt vor diesem Vorgehen und rät:

  • Vergewissern Sie sich vor dem Öffnen der Türe, wer davor steht. Nutzen Sie den Türspion und die Türsprechanlage.
  • Lassen Sie sich nicht einreden, jemanden zu kennen, der Ihnen fremd ist.
  • Lassen Sie nie fremde Personen in ihre Wohnung.
  • Sprechen Sie auch mit älteren Bekannten über diese Masche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.