Förderprogramm „Innovationsgutschein“

Mehr Förderung für kleine innovative Betriebe

Seit 1. Juni 2012 erhalten kleine Unternehmen sowie Handwerksbetriebe eine höhere Förderung. Statt bisher maximal 7.500 Euro staatlichem Zuschuss gibt es in den Sonderfördergebieten künftig bis zu 18.000 Euro. Als Sonderfördergebiete gelten die besonders vom demografischen Wandel betroffenen Regionen Bayerns.

Mit dieser Förderung sollen kleinere Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten unterstützt werden, die sich für die Umsetzung neuer Ideen kein eigenes Personal für die Forschung und Entwicklung leisten können und keine Erfahrung beim Einkauf externer Dienstleistungen haben. Hierzu zählen z.B. Marktrecherchen, Konzepte zu Distribution und Vertrieb oder die Erstellung eines Prototypen. Für die Regionalförderung stehen im laufenden Jahr fünf Millionen Euro zur Verfügung. Seit 2009 wurde mittels der Innovationsgutscheine ein Fördervolumen von über acht Millionen Euro ausgeben.

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung will die Innovationsoffensive Ostbayern (IOO) der IHK für Oberfranken Bayreuth über den erweiterten Förderrahmen des Innovationsgutscheins für kleine innovative Betriebe informieren. Markus Killer vom Projektträger Bayern Innovativ steht dabei für individuelle Rückfragen zur Verfügung.

Die Informationsveranstaltung zum Förderprogramm „Innovationsgutschein“ findet statt am:

Donnerstag, 21. Juni 2012
17:00 Uhr
IHK-Bildungszentrum Hof, Moritz-Steinhäuser-Weg 2, Hof 

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie bei der Innovationsoffensive Ostbayern an der IHK bei Klaus Smolik, Tel: 0921 886 116, smolik@bayreuth.ihk.de. Anmeldungen zur Veranstaltung sind ebenfalls dort möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.