Professioneller Fahndungserfolg – hochkarätige Bandendiebe geschnappt

A 9 / BERG, LKR. HOF/WÜRZBURG. Mit routiniertem Gespür fischte am frühen Sonntagmorgen eine Streifenbesatzung der Hofer Verkehrspolizei exakt das richtige Fahrzeug bei Berg aus dem Verkehr.

Die beiden Berliner Männer hatten wenige Stunden vorher im Raum Würzburg eine Zimmerei regelrecht geplündert und Diebesgut im Wert von 15.000 Euro an Bord ihres Mercedes. Die Einbrecher sind jetzt in Untersuchungshaft.

Bei einer fahndungsmäßigen Überprüfung hatte sich sehr schnell herausgestellt, dass sowohl der Mercedes Kombi als auch die Insassen, zwei 52 und 27 Jahre alten Berliner, bereits wegen diverser Einbrüche auf der Fahndungsliste schwäbischer Polizeibehörden standen. Tatsächlich fanden die Hofer Polizisten im Auto 18 hochwertige Holzverarbeitungsgeräte und andere Utensilien, die auf eine Firma im Landkreis Würzburg als Eigentümer dieser Gerätschaften hindeuteten. Die nächtliche Verständigung der Firmenleitung durch Würzburger Polizeibeamte geriet zur Überraschung der unangenehmen Art, denn der unmittelbar vorausgegangene Raubzug der Einbrecher in dieser Nacht war dort noch gar nicht bemerkt worden.

Die Berliner Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen und an Spezialisten für Eigentumsdelikte bei der Kripo Hof überstellt.

Bei eingehenden Vernehmungen gestanden die 52 und 27 Jahre alten Männer schließlich unter dem Druck der sichergestellten Beweismittel den Einbruch im Raum Würzburg. Die Gerätschaften sollten unmittelbar in Berlin an den Mann gebracht werden. Dieses kriminelle Geschäft konnte durch die Aufmerksamkeit Hofer Polizeibeamte vereitelt werden.

Der Ermittlungsrichter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft Hof und erließ noch am Sonntag Haftbefehle gegen beide Männer. Sie wurden in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Der betroffene Firmeninhaber aus Unterfranken nahm mittlerweile seine Maschinen dank der professionellen Fahndungsarbeit von Polizei und Staatsanwaltschaft hoch erfreut wieder in Empfang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.