Ölgemälde aus Pfarramt gestohlen

Baumaterial mitgenommen

BAMBERG. Von einer Baustelle in der Jäckstraße entwendeten Unbekannte übers Wochenende Baumaterialien (Feuerschutzplatten und Glaswolle). Der Abtransport der Baustoffe muss mit einem Lkw oder Pritschenwagen durchgeführt worden sein. Der genaue Entwendungsschaden muss noch ermittelt werden. Zeugen zu dem Diebstahl werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Ölgemälde aus Pfarramt gestohlen

BAMBERG. Ein ungarisches Ölgemälde aus dem 18. Jahrhundert, Breite 59 x Höhe 75 cm, schwarzer Holzrahmen mit silbernem Rand, Abbildung zeigt „Blut weinende Gottesmutter mit Jesuskind“, entwendete ein Unbekannter am Samstagnachmittag aus dem Treppenhaus des Pfarramtes Maria Hilf in der Wunderburg. Anlässlich eines Basars für Bamberger Flüchtlinge bzw. Asylbewerber, bei dem benötigte Sachen unentgeltlich ausgegeben wurden, herrschte am Samstag ziemlicher Trubel im Treppenhaus des Pfarramtes, so dass der Dieb das Bild unbemerkt mitnehmen konnte. Der Wert des Bildes wird auf 2500 Euro geschätzt.

Gemälde aus dem Pfarramt Wunderburg. Foto: Polizei

Gemälde aus dem Pfarramt Wunderburg. Foto: Polizei

Gemälde aus dem Pfarramt Wunderburg, Detail. Foto: Polizei

Gemälde aus dem Pfarramt Wunderburg, Detail. Foto: Polizei

Einem Zeugen fiel im Umfeld der Kirche zu diesem Zeitpunkt ein dunkelblauer, älterer Audi A6 Stufenheck, mit österreichischem Kennzeichen (näheres nicht bekannt) auf, der mit zwei Männern und einer Frau (Südosteuropäer) besetzt war. Der Fahrer war ca. 45-50 Jahre alt, sehr schlank und groß, auffallend hellhäutig, dunkelbraune Haare, trug Jeans, stark wattierte leuchtend blaue Winterweste. Die Mitfahrerin wird wie folgt beschrieben: ca. 40 Jahre alt, schlank, dunkle Haare zu Pferdeschwanz gebunden, ebenfalls auffallend hellhäutig. Der Audi parkte als einziges Privat-Fahrzeug in der Fußgängerzone und wurde mit Basarsachen vollgeladen. Falls dieses Fahrzeug gesehen wird, bittet die Polizei um Mitteilung, unter Tel. 0951/9129-210.

Wand mit Graffiti verziert

BAMBERG. Übers Wochenende bemalte ein Unbekannter am Pfahlplätzchen die Wand eines Anwesens mit den Buchstaben „WAB“ in blauer Farbe und hinterließ Sachschaden in Höhe von 20 Euro.

Kennzeichen notiert

BAMBERG. Ein Daimler-Fahrer wurde am Montagmorgen in der Neuerbstraße beobachtet, als er gegen den Außenspiegel eines dort geparkten Citroen stieß. Anschließend stieg der Unfallverursacher aus, richtete seinen eigenen Spiegel, ging in eine dortige Apotheke und fuhr anschließend ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern davon. Da das Kennzeichen notiert worden war, wird nun gegen den Fahrer wegen Unfallflucht ermittelt.

Unerlaubt entfernt

BAMBERG. In der Kapellenstraße fuhr in der Zeit von Freitagnachmittag bis Samstagmorgen ein unbekannter Fahrzeuglenker gegen den Außenspiegel eines geparkten Opel Astra. Obwohl Schaden in Höhe von ca. 100 Euro entstand, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend unerlaubt. Zeugenhinweise zur Unfallflucht erbittet die Polizei, Tel. 0951/9129-210.

Entgegenkommenden Pkw übersehen

BAMBERG. Als eine die Memmelsdorfer Straße stadtauswärts fahrende Renault-Fahrerin am Sonntagnachmittag nach links in einen Parkplatz abbiegen wollte, übersah sie einen entgegenkommenden, geradeaus fahrenden, VW-Fahrer. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Heck der Renault-Fahrerin auf. Dabei wurde der Renault noch gegen einen stehenden VW-Touran geschleudert. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, der entstandene Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf ca. 8200 Euro geschätzt.

Vorfahrt missachtet

BAMBERG. Ein Peugeot-Fahrer fuhr am Montagmorgen in den Einmündungsbereich Adolf-Wächter-Straße/Hauptsmoorstraße ein und übersah hierbei einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten BMW-Fahrer. Beim Zusammenstoß wurde der BMW-Fahrer leicht verletzt, beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf ca. 15000 Euro geschätzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.