Der Tod – poetisch

Andreas Reuß

Das Bamberger Brentano-Theater in der Gartenstraße 7 spielt an einzelnen Abenden, noch bis zum 2. Dezember, „Seelen-Spiele“ – wunderschöne, ja beglückende Szenen zu den Themen Tod und Jenseits, ohne jede Tristesse. Zuerst folgt der Theaterbesucher konzentriert einem Dialog, einer echten und vertieften philosophischen Auseinandersetzung zwischen einem, der sich das ewige Leben vorstellen kann, und einem anderen, der den eher atheistischen Philosophen Epikur vertritt, grandios gespielt von Martin Neubauer und Stephan Bach. Im Anschluss daran bannen den Zuschauer zwei Spielszenen, in denen die Elevin Paula Buzduga als Kind dem Tod in weiblicher Figur, gespielt von einer faszinierenden Victoria Heinz, begegnet. Man fragt sich, wie ein Mädchen in der Art der jungen Paula eine derartige Poesie, eine solche Mischung aus Zartheit, Zärtlichkeit und Magie ausstrahlen kann. A star is born.

Termine: 12.11., 20.11., 23.11., 25.11., 30.11., 2.12, jeweils um 20 Uhr, außer am 25.11. und 2. 12. (17 Uhr).

Platzreservierung Brentano-Theater unter 0951/54528

Es tut uns leid aber Ihr Land wurde wegen der großen Menge an Spam auf die schwarze Liste gesetzt!
Sie dürfen keine Kommentare hinterlassen!