Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag von Chaim Noll in der Iesraelitischen Kultusgemeinde Bamberg

Juni 28 @ 18:00

Wir laden Sie heute herzlich zur Veranstaltung mit Chaim Noll ein. Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr zweimal abgesagt werden musste und auch Ende April nicht stattfinden konnte, freuen wir uns ausserordentlich, dass Chaim Noll jetzt Ende des Monats zu einer Veranstaltungsreihe nach Deutschland kommt.

Chaim Noll, Schriftsteller und Journalist, geboren und aufgewachsen in Ostberlin als Sohn des Schriftstellers Dieter Noll, lebt mit seiner Familie seit 1997 in der Wüste Negev nahe Be’er Sheva in Israel, an der dortigen Universität unterrichtet er.

In Bamberg wird Chaim Noll sein Buch „Die Wüste – Literaturgeschichte einer Urlandschaft des Menschen“ vorstellen.

Das Buch des bekannten Schriftstellers Chaim Noll hält anhand literarischer Texte von der Entstehung der Schrift bis zur Gegenwart Themen und Leitmotive einer Urlandschaft des Menschen überblicksartig fest. Viele der alten Hochkulturen entstanden, wo Wüste auf besiedelbares Land trifft. Als zentrales Motiv erweist sich die Widersprüchlichkeit der Wüste: Sie steht zugleich für Dürre und Aufblühen, für Mangel an Wasser und Überfülle an Sonne, für Niedergang und Erneuerung, für deprimierende Einförmigkeit und spirituellen Höhenflug, für Tod und Leben, Gut und Böse, Realität und Mythos.“ (Verlagstext)

Chaim Noll ist Ihnen und uns außerdem als streitbarer Beobachter der Politik der deutschen Regierung bekannt. Mehrere seiner scharfzüngigen Texte haben wir auf unserer Facebook-Seite veröffentlicht. Aktuell veröffentlichte er die Texte

  • „Und dennoch lächelt man.“ Jakob Hessings Studie über den jiddischen Witz
  • Zwölf Jahre sind genug, sechzehn wären zuviel (über das Ende der Regierungszeit Bibi Netanyahus) auf achgut.com.
  • In aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Cato bringt er einen lesenswerten Überblick über Genese und aktuelle Situation der Konflikte im Nahen Osten „Wenn alle um alles kämpfen“.

Nach seinem Vortrag wird Chaim Noll zur Diskussion zur Verfügung stehen.

Eintritt frei

Auswärtige können ihr Fahrzeug gut im Parkhaus Schützenstraße sowie in der Tiefgarage Maxplatz parken.

Für die Veranstaltung gibt es eine vom Ordnungsamt der Stadt Bamberg genehmigtes Hygienekonzept. Dieses beinhaltet eine Begrenzung der Teilnehmerzahl, eine Wahrung des Abstandes von 1,5 Metern und die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um Anmeldung. Bitte nutzen Sie dafür die Emailadresse arieh.rudolph@email.de

Es ist geplant, den Vortrag auf Video aufzuzeichnen für eine spätere Veröffentlichung.

Details

Datum:
Juni 28
Zeit:
18:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Israelitische Kultusgemeinde Bamberg
Willy-Lessing-Str. 7a
Bamberg,