Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

VHS-Vortrag zur Ausstellungseröffnung – „Menschen in Afghanistan 1968: Fotografien von Werner Kohn“

April 11 - Juni 7

Heute ist Afghanistan vor allen durch den andauernden Krieg und die Taliban bekannt. Dabei gerät die Zeit vor dem jahrzehntelangen Konflikt leicht in Vergessenheit. Dies gilt auch für die 1960er und 1970er Jahre, die dem heimischen Publikum noch entfernt als Zeit des Hippie Trails nach Indien in Erinnerung ist. In der Ausstellung „Menschen in Afghanistan 1968“ greift der Bamberger Fotograf Werner Kohn diese Zeit auf und zeigt auf eindrucksvolle Weise ein anderes Afghanistan.

Menschen in Afghanistan. Foto: Werner Kohn

Werner Kohn reiste 1968 über die Türkei und den Iran nach Afghanistan. Während seines Aufenthaltes näherte er sich Land und Leuten auf einfühlsame Weise. Entstanden ist dabei eine Serie von bewegenden Bildern, die das Land am Hindukusch in seiner Ursprünglichkeit zeigen. Viele seiner jüngst in einem Bildband veröffentlichten Fotografien haben aufgrund der Zerstörungen der letzten vier Jahrzehnte bereits historischen Wert.

Die Ausstellung ist vom 11. April bis 7. Juni in der Volkshochschule Bamberg Stadt, Altes E-Werk zu sehen. Dr. Andreas Wilde vom Lehrstuhl Iranistik der Universität Bamberg wird die Ausstellung mit einem Vortrag eröffnen. Studierende des Lehrstuhls gestalten dazu ein kleines Kulturprogramm mit Gedichten und einer Literatur-Lesung.

Ausstellungseröffnung mit Dr. Andreas Wilde und Studierende des Lehrstuhls Iranistik:

Donnerstag, 11. April 2019 | 17:00–19:30 Uhr

Ausstellung vom 11. 4. 2019 bis 7. 6. 2019

Besichtigung zu den Öffnungszeiten der VHS im Alten E-Werk:

Mo – Sa: 8:30–19:30 Uhr

Afghanistan Vortrag im Rahmen der Ausstellung von Prof. Dr. Bert G. Fragner

Donnerstag, 2. Mai 2019 17:00–18:30 Uhr

 

Details

Beginn:
April 11
Ende:
Juni 7
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

VHS / Altes E-Werk
Tränkgasse