Einbruch in Juweliergeschäft – Neue Ermittlungserkenntnisse – Erneuter Fahndungsaufruf

BAMBERG. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg laufen nach wie vor auf Hochtouren. Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass vermutlich von den Einbrechern ein weiterer Mazda CX5 in der Innenstadt entwendet wurde. In der Nähe von Strullendorf fanden Mitarbeiter des Wasserschifffahrtsamtes Rucksäcke, in denen die Täter vermutlich ihre Beute transportierten.

Weiterlesen

Diverse Gegenstände aus Garage entwendet

Diverse Gegenstände aus Garage entwendet

BAMBERG. Am Sonntagmorgen drangen ein oder mehrere bislang unbekannter Täter zwischen 1 Uhr und 8.30 Uhr in ein Wohnanwesen in der Kasernstraße ein. Aus der Garage des Anwesens entwendeten der oder die Täter ein schwarzes Herrenrad der Marke Kalkhoff, Zigaretten sowie mehrere Nahrungs- u. Genussmittel im Gesamtwert von circa 520 Euro. Die Polizei Bamberg-Stadt sucht in diesem Zusammenhang Zeugen der Tat, die sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit den ermittelnden Beamten in Verbindung setzen können.

Weiterlesen

Beträchtlicher Entwendungsschaden bei Einbruch in Juweliergeschäft

Beträchtlicher Entwendungsschaden bei Einbruch in Juweliergeschäft

BAMBERG. Uhren und Schmuck von beträchtlichem Wert erbeuteten am frühen Montagmorgen bislang Unbekannte, die mit einem gestohlenen Fahrzeug die Türe zu einem Juwelierladen in der Bamberger Fußgängerzone aufbrachen. Den roten Mazda mit den amtl. Kennzeichen BA-B 1515 entwendeten sie zuvor in Strullendorf im Landkreis Bamberg. Im Rahmen der Fahndung konnte das Tatfahrzeug zwischenzeitlich verlassen aufgefunden werden. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Weiterlesen

Polizeieinsatz am Bahnhof Bamberg schnell beendet

BAMBERG. Nur kurz war der Bahnhof Bamberg am Freitagmittag gesperrt, nachdem am späten Vormittag über eine Polizeidienststelle in Nordrhein-Westfalen eine Drohung für den Bahnhof an die Bundespolizei ging.

Aufgrund der Drohung lies die Bundespolizei zunächst den Bahnverkehr einstellen. Eine erste Bewertung ließ jedoch keine unmittelbar bevorstehende Gefahr erkennen. Beamte verschiedener Dienststellen der Bamberger Polizei sperrten und räumten dennoch das Bahnhofsgebäude und setzten einen Suchhund ein. Bereits nach kurzer Zeit konnten die Sperren in Absprache mit der Bundespolizei wieder aufgehoben werden. Der Verkehr am Bahnhof Bamberg läuft wieder uneingeschränkt.

Ladendiebstähle

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Im Laufe des Donnerstags wurde die Polizei zu zwei Ladendiebstählen gerufen. In einem Fall hatte es ein 37-jähriger Mann in einem Discountmarkt in der Promenadestraße auf Süßigkeiten abgesehen. Bei der anschließenden Anzeigenaufnahme fanden die Polizeibeamten bei dem Mann schließlich noch ein Parfümtester, den dieser zuvor in einer Parfümerie in der Innenstadt gestohlen hatte. Der Gesamtentwendungsschaden beläuft sich auf knapp 20 Euro.
  • Eine 63-jährige Frau entwendete dann am Nachmittag in einem Supermarkt in der Pödeldorfer Straße Lebensmittel im Wert von 12 Euro. Auch sie wurde vom aufmerksamen Personal beobachtet und im Anschluss der verständigten Polizeistreife übergeben.

Unfallflucht

BAMBERG. Auf einem Tankstellengelände in der Moosstraße hat am Mittwochnachmittag, zwischen 16 Uhr und 16.20 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beim Rangieren mit seinem Pkw einen dort abgestellten Anhänger touchiert. Anschließend entfernte sich Unfallverursacher von der Unfallstelle. Durch die Kollision entstand an dem Anhänger ein Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro.
Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Unbekannter langt in Fahrradkorb zu

Unbekannter langt in Fahrradkorb zu

BAMBERG. Am Mittwochabend, kurz nach 22 Uhr, wurde in der Franz-Ludwig-Straße aus dem Fahrradkorb einer jungen Frau, die gerade dabei war ihr Fahrradschloss aufzusperren, eine darin abgelegte orangefarbene Panasonic-Kamera im Zeitwert von 500 Euro gestohlen.

VW zerkratzt

BAMBERG. Sachschaden von mindestens 500 Euro richtete ein Unbekannter an der Fahrerseite eines blauen VW Polo an, die am Samstagnachmittag in der Hainstraße, zwischen 15.30 Uhr und 16.30 Uhr, zerkratzt wurde.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. Aufgrund schneebedeckter Fahrbahn kam am Mittwochfrüh, kurz vor 6 Uhr, ein VW-Touran-Fahrer in der Kurve von der Wildensorger Hauptstraße zum Schlagfeldweg von der Fahrbahn ab und fuhr dort zunächst gegen ein Verkehrsschild. Dieses fiel dann noch auf einen geparkten Pkw, so dass Gesamtsachschaden von etwa 5000 Euro entstanden ist.
  • BAMBERG. In der Lugbank blieb am Mittwochmittag ein 14-jähriger Schüler mit seinem Fahrradlenker an einer dort abgestellten Mülltonne hängen, so dass er auf die Fahrbahn stürzte. Der Jugendliche musste leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Unbekannte brechen in Einfamilienhaus ein

STRULLENDORF, LKR. BAMBERG. In ein Wohnhaus drangen bislang unbekannte Einbrecher im Laufe des Dienstages in Strullendorf ein. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet zudem um Mithilfe.

Die Unbekannten verschafften sich, im Zeitraum von 10.30 Uhr bis gegen 20.15 Uhr, über die Terrassentür gewaltsam Zutritt zu dem Anwesen in der Richard-Wagner-Straße. Dabei richteten sie einen Sachschaden von etwa 500 Euro an. Anschließend durchsuchten die Täter mehrere Zimmer, erbeuteten jedoch nach bisherigen Erkenntnissen keine Wertsachen und entkamen unbehelligt.

Zeugen, die am Dienstag, in der Zeit von 10.30 Uhr bis zirka 20.15 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Richard-Wagner-Straße gesehen haben, melden sich bitte bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.


Fußgängerin übersehen

Ladendiebstahl

BAMBERG. Ein 34-jähriger Mann, gegen den bereits ein Hausverbot für einen Supermarkt in der Promenadestraße bestand, hat am Dienstagmittag dieses Geschäft erneut aufgesucht und versucht eine Flasche Schnaps im Wert von sieben Euro zu entwenden. Neben dem Diebstahl muss sich der Mann nun zusätzlich wegen des Hausfriedensbruchs verantworten.

Weiterlesen

Nach tödlichem Verkehrsunfall Zeugen gesucht


B470 / FORCHHEIM. Nach dem schweren Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße B470 mit einem Toten und fünf Schwerverletzten ermittelt die Polizei Forchheim wegen Unterlassener Hilfeleistung gegen einen derzeit noch unbekannten Autofahrer. Die Beamten bitten um Mithilfe.

Der Senior aus dem Landkreis Bamberg war, kurz vor 16.15 Uhr, mit seinem Skoda auf der B470 von Ebermannstadt in Richtung Forchheim unterwegs gewesen. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er auf Höhe des Forchheimer Stadtteils Reuth mit seinem Auto ins Bankett, verriss daraufhin das Steuer und fuhr in den Gegenverkehr. Dort prallte frontal in den Renault einer 22-jährigen Frau. Durch den massiven Zusammenstoß wurden die junge Fahrerin und ihre 44 Jahre Mutter auf dem Beifahrersitz im Wagen eingeklemmt und mussten von Feuerwehreinsatzkräften befreit werden. Inzwischen besteht für beide Frauen keine Lebensgefahr mehr. Sie kamen, wie auch die drei mittelschwerverletzten Kinder, ins Krankenhaus. Trotz aller Bemühungen eines Notarztes erlag der 89-Jährige kurz nach dem Zusammenstoß seinen schweren Verletzungen.

Nach Angaben eines Zeugen, der sich zum Unfallzeitpunkt in einem Waldstück oberhalb der B470 aufhielt, traf kurz nach dem Zusammenstoß ein dunkles Auto an der Unfallstelle ein, das hinter dem 89-Jährigen gefahren war. Ohne Erste Hilfe zu leisten, wendete der Fahrer sogleich seinen Wagen und fuhr zurück in Richtung Ebermannstadt. Mehrere Verkehrsteilnehmer, die hinter dem Renault der Familie aus Richtung Forchheim kamen, kümmerten sich sogleich um die Verunglückten.

Beamte der Forchheimer Polizei haben die Ermittlungen wegen Unterlassener Hilfeleistung aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten dunklen Auto und/oder dem Fahrzeugführer geben können, melden sich bitte bei der Polizei Forchheim unter der Tel.-Nr. 09191/7090-0.

Erhebliche Alkoholisierung

Verkehrskontrolle

BAMBERG. Am Sonntagnachmittag sollte eine 41-jährige Frau aus Bamberg durch eine Polizeistreife einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Die Frau reagierte vorschriftsmäßig auf das Anhaltesignal der Beamten und wollte am rechten Fahrbahn anhalten. Hierbei touchierte die Frau mit ihrem rechten Außenspiegel ein geparktes Fahrzeug, an dem nach derzeitigem Stand glücklicherweise kein Schaden entstand. Die Frau konnte so nach erfolgter Kontrolle ihren Weg fortsetzen.

Erhebliche Alkoholisierung

BAMBERG. Ein 55-jähriger Mann aus Bamberg randalierte am Sonntagabend, gegen 19 Uhr, in einer Gaststätte in der Dominikanerstraße. Bis zum Eintreffen der verständigten Polizeistreife musste der Mann vom Sicherheitsdienst festgehalten werden, weil dieser auch andere Gäste belästigt hatte. Aufgrund der erheblichen Alkoholisierung des 55-Jährigen war kein Alkoholtest möglich. Da sich der Mann auch im Verlauf der polizeilichen Tatbestandsaufnahme weiterhin uneinsichtig und fortwährend aggressiv zeigte, erfolgte die Gewahrsamnahme sowie die anschließenden Unterbringung in einer Haftzelle der Polizei Bamberg-Stadt.