Zahl der Infizierten sinkt unter 100er-Marke

Landratsamt Bamberg

Bamberg – Die Zahl der mit dem Covid-19-Virus infizierten Personen ist erstmals seit 24. März unter die 100er-Marke gesunken. Am Montag, 25. Mai, meldet der Fachbereich Gesundheitswesen beim Landratsamt Bamberg 95 Infizierte, 20 in der Stadt und 75 im Landkreis Bamberg. Der Höchststand der Infizierten wurde zwischen dem 6. und dem 10. Mai mit mehr als 300 Personen registriert.

458 Menschen haben die Infektion inzwischen überstanden. 55 Personen sind verstorben, zwei nachweislich nicht an dem Virus. Insgesamt wurden bisher in Stand und Landkreis Bamberg 610 Infektionen nachgewiesen. In den zurückliegenden Tagen traten nur noch vereinzelte Infektionen auf, sodass der sogenannten Inzidenz-Wert (7-Tage-Mittel der Neuinfektionen) derzeit in einem niedrigen einstelligen Bereich liegt.

Künstlerhilfe verdient den Namen nicht

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bayerischen Landtag

Die Bayerische Staatsregierung wird einer der größten Branchen Bayerns mit zugesagten Unterstützungsleistungen nicht gerecht. Die Landtagsabgeordnete Ursula Sowa verweist auf das Engagement ihrer Kollegin MdL Sanne Kurz an Ministerpräsident Söder sowie Wirtschaftsminister Aiwanger und Kunstminister Sibler.

Weiterlesen

Polizei ertappt zwei Männer beim Altkleiderdiebstahl

Jurasteine aus Vorgarten gestohlen

BAMBERG. Seit Anfang März bis zum Freitag, 22.5.2020, 13 Uhr, wurden aus einem Vorgarten eines Wohnanwesens in der Greifenbergstraße insgesamt zehn Jurafindlinge im Gesamtwert von etwa 700 Euro gestohlen.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Weiterlesen

Tritte gegen Brust und Kopf

BAMBERG. Zu einer handfesten Auseinandersetzung mit Tritten gegen Kopf und Körper kam es am Abend des Vatertages an einer Bushaltestelle zwischen zwei alkoholisierten Männern aus den Landkreisen Bamberg und Haßberge. Ein 37-jähriger Tatverdächtiger sitzt auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft.

Weiterlesen