Wohl zu lange Fingernägel

Wohl zu lange Fingernägel

BAMBERG. Donnerstagabend konnte ein Mitarbeiter eines Supermarktes in der Starkenfeldstraße einen 37-Jährigen dabei beobachten, wie er eine Nagelschere aus dem Regal nahm und diese anschließend in seine Jackentasche steckte und den Laden ohne diese zu bezahlen verlassen wollte. Seine Beute hatte einen Wert in Höhe von ca. 7 Euro.

Er erhält eine Anzeige wegen Ladendiebstahl und Hausverbot.

Graffiti

BAMBERG. Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr konnte ein Zeuge im Maienbrunnen zwei dunkel gekleidete Männer beobachten. Diese besprühten mehrere Wände und eine Mülltonne mit Graffiti. Die eintreffende Polizeistreife konnte die benutzten Spraydosen auffinden. Bei den Ermittlungen konnten die Polizeibeamten in Erfahrung bringen, in welches Haus die beiden Männer geflüchtet sind. Dort konnten sie auch angetroffen werden.

Sie gaben die Schmierereien zu. An den Häusern und der Mülltonne entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Falsche Angaben

BAMBERG. Bereits zwischen Samstagabend, 2.5.2020 und Sonntagnachmittag, 3.5.2020 fuhr ein Unbekannter im Gangolfsweg, Ecke Rüdelweg einen geparkten schwarzen BMW/X1 an. Der Unfallverursacher hinterließ am geschädigten einen Zettel, auf dem jedoch weder die Personalien, noch weitere Informationen vermerkt waren, mit welchen der Geschädigte den Verursacher hätte kontaktieren können. An dem BMW entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfall

BAMBERG. Donnerstagfrüh gegen 11:15 Uhr fuhr ein 32-Jähriger aus einem Parkplatz eines Sportgeschäfts in der Nürnberger Straße und übersah dabei einen von links kommenden schwarzen Mercedes, welcher den Seat Ibiza touchierte. Der schwarze Mercedes, vermutlich eine C-oder E-Klasse entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. An dem Seat wurde die Stoßstange und die Kennzeichenhalterung beschädigt. Der Mercedes dürfte an der vorderen rechten Fahrzeugseite beschädigt sein.

Die Bamberger Polizei sucht nach Zeugen, die den Unfall beobachten konnten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Verdächtiger Geruch

BAMBERG. Weil ein Nachbar einen verdächtigen Geruch in einem Mietshaus im Fritz-Beyerlein-Weg wahrnahm, rief er am Donnerstagabend die Bamberger Polizei. Die eintreffende Streife konnte vor Ort durch eine offenstehende Terrassentür starken Marihuanageruch wahrnehmen. Bei einer Wohnungsdurchsuchung konnten bei dem 26-jährigen Mieter mehrere Tütchen Marihuana aufgefunden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.