Brand eines Einfamilienhauses

BAMBERG. Zwei Leichtverletzte und mindestens 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Wohnhausbrandes im Stadtteil Wildensorg.

Gegen 23 Uhr teilte eine 57-jährige Bambergerin der Einsatzzentrale der Polizei mit, dass es in ihrem Anwesen in der Wildensorger Hauptstraße brennen würde. Als die Einsatzkräfte dort kurz darauf eintrafen, drangen Rauchschwaden aus dem Erdgeschoss des Gebäudes und die Frau wartete bereits mit ihrem Ehemann im Freien. Die Feuerwehr konnte das Feuer im Inneren des Hauses zügig unter Kontrolle bringen. Ein Rettungsdienst brachte das Ehepaar in ein nahegelegenes Krankenhaus, da es sich bei dem Brand leichte Verletzungen zugezogen hatte. Der Sachschaden am Gebäude wird derzeit auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Zur Aufklärung der Brandursache hat die Bamberger Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.