„Kidical Mass“

Bereits zum dritten Mal wird nach 2018 und 2019 am 22. März in Bamberg eine sog. „Kidical Mass“, also eine Kinder- und Familien-Fahrraddemo stattfinden. Das Besondere im Jahr 2020: Die diesjährige Kidical Mass ist eingebettet in eine bundesweite Aktion. In über 60 deutschen Städten wird es am Aktionswochenende 21./22.3. unter dem Motto „Platz da für die nächste Generation“ solche Fahrraddemonstrationen geben.

Die deutsche Unfallstatistik für 2019 hat zum wiederholten Male gezeigt: Die Anzahl der Verkehrstoten insgesamt ist auf einem historischen Tiefstand, während die Anzahl der getöteten Radfahrenden erneut gestiegen ist. Die Infrastruktur fürs Rad kann dem gewachsenen Radverkehrsanteil nicht standhalten, was Konflikte und Unfälle zur Folge hat. Um gerade die Schutzbedürftigen zu schützen braucht es gute und sichere Radwege und mehr Platz fürs Rad.

Als Vorbild für eine gute Radinfrastruktur werden immer wieder die Niederlande genannt. Doch auch dort sind die heute weltweit be- und anerkannten Radwege nicht vom Himmel gefallen. Erst zivilgesellschaftliche Initiativen wie „Stoppt den Kindermord!“ (vgl. http://www.derstandard.de/story/2000107168398/stoppt-den-kindermord-von-den-niederlanden-verkehrspolitik-lernen%3famplified=True) haben dort so großen politischen Druck aufgebaut, dass ein Umdenken in der Verkehrspolitik erfolgte und die Dominanz des Autos eingeschränkt wurde.

Mit der Radentscheid-Bewegung (in 30 deutschen Städten gibt es inzwischen entsprechende Bürgerbegehren) und nun dem ersten bundesweiten Kidical Mass-Aktionswochenende gehen die Menschen auch in Deutschland immer häufiger auf die Straße und fordern eben jenes Umdenken ein – konkret mit vier Punkten:

  • Alle Kinder und Jugendlichen sollen sich sicher und selbständig mit dem Fahrrad in der Stadt bewegen können.
  • Wir wollen für alle Menschen angstfreies Radfahren.
  • Ein sicheres Schulradwege-Netz.
  • Tempo 30 für sicheren Straßenverkehr innerorts.

In Bamberg startet die Kidical Mass am Sonntag, 22. März um 14.30 Uhr mit einer Kundgebung am Spielplatz E.T.A.-Hofmann-Platz (gegenüber Café Luitpold), ab 15 Uhr setzt sich der radfahrende Demonstrationszug in Richtung Lange Straße in Bewegung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.