Couragierte Helfer

Diebstahlsdelikte

BAMBERG. Im Laufe des Samstags kam es in der Bamberger Innenstadt zu zwei Ladendiebstählen.

  • In einem Fall entwendete eine 16-Jährige Lebensmittel aus einem Supermarkt. Das Mädchen konnte noch innerhalb des Geschäfts angesprochen und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.
  • Gegen 18 Uhr wurde ein 37-Jähriger durch Mitarbeiter eines Kaufhauses beobachtet als er versuchte Bekleidungsgegenstände zu entwenden. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen wurden diverse, neuwertige Bekleidungsgegenstände unter der Oberbekleidung des Mannes aufgefunden und sichergestellt. Zugleich führte der Mann eine Nagelschere mit sich. Der Wert des bislang nachweisbaren Diebesguts beläuft sich auf etwa 300 Euro. Polizeiliche Ermittlungen hinsichtlich weiterer geschädigter Kaufhäuser dauern an.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Am Samstag gegen 12 Uhr touchierte ein Pkw beim Ausfahren aus einer Parklücke in der Moosstraße ein daneben geparktes Fahrzeug. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend in unbekannte Richtung. Durch die Berührung der beiden Fahrzeuge wurde das geparkte Fahrzeug im Bereich der linken Front beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Im Nachgang meldeten mehrere Zeugen ihre Wahrnehmungen der Polizei. Die diesbezüglichen Ermittlungen dauern an. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.
  • BAMBERG. Im Laufe des Samstagabends wurde auf den zwischen Pödeldorfer Straße und Starkenfeldstraße, am Berliner Ring befindlichen Parkplätzen ein dort geparkter Pkw angefahren. An dem linken Heck des geparkten Fahrzeugs entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Verkehrsunfall

HALLSTADT. Am Samstagmittag befuhr ein 63-Jähriger die A70 in Fahrtrichtung Bayreuth. Im Rahmen des Abfahrens von der A70 auf die B26 verlor der Mann aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw kam im Weiteren von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten, querte den Grünstreifen zwischen Abfahrt und Zubringer zur A70 und prallte auf die Leitplanke des Zubringers. Ein den Zubringer befahrender Pkw-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Fahrzeug des Unfallverursachers. Letztgenannter erlitt einen Schock und musste durch die alarmierten Rettungskräfte ins Klinikum Bamberg transportiert werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Der Schaden an Leitpfosten und -planke beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

Alkohol am Lenker

BAMBERG. Am frühen Sonntagmorgen fiel einer Streifenbesatzung im Innenstadtbereich eine Radfahrerin auf, welche sich in deutlichen Schlangenlinien fortbewegte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Bei der 40-Jährigen wurde im Weiteren eine Blutentnahme durchgeführt. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Alkohol am Steuer

BAMBERG. Am Sonntagmorgen, gegen 2 Uhr, befuhr ein Pkw-Fahrer in deutlichen Schlangenlinien den Münchner Ring. Dabei benötigte der Mann beide, in seiner Fahrtrichtung verlaufenden, Fahrspuren. Im Rahmen der polizeilichen Kontrolle wurde bei dem Mann ein Atemalkoholwert von 0,7 Promille ermittelt. Daher wurde bei dem 52-Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt und dessen Führerschein sichergestellt.

Schlägerei in der Sandstraße

BAMBERG. Am Sonntagmorgen, gegen 2.45 Uhr, kam es in der Oberen Sandstraße zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen vier Männern. Im weiteren Verlauf griffen die drei bislang unbekannten Täter ihren 25-Jährigen Kontrahenten an und verletzten diesen durch Schläge im Bereich des Oberkörpers. Die Täter flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Schlägerei vor dem neuen Rathaus

BAMBERG. Am Sonntag, gegen 1 Uhr, wurde ein 33-Jähriger Mann auf dem Vorplatz des neuen Rathauses durch einen bislang unbekannten Täter mittels Faustschlägen im Gesicht verletzt. Dabei ging die Brille des Angegriffenen zu Bruch. Anschließend schubste der unbekannte Mann den Geschädigten in ein dort befindliches Blumenbeet. Kurz vor der Auseinandersetzung war der Täter gemeinsam mit einem weiteren Mann aus einem schwarzen Pkw ausgestiegen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Couragierte Helfer

BAMBERG. Am Samstagabend stellte eine Streifenbesatzung beim Überfahren der Marienbrücke mehrere Personen am dortigen Brückengeländer fest. Ursächlich hierfür zeigte sich, dass eine 51-Jährige über das Geländer geklettert war und augenscheinlich von der Brücke springen wollte. Passanten hatten dies jedoch durch beherztes und gedankenschnelles Einschreiten verhindern können. Gemeinsam mit der Streifenbesatzung gelang es die Dame bis zum Eintreffen der Feuerwehr am Geländer zu halten. Sie konnte letztlich mit vereinten Kräften geborgen und in psychologische Betreuung übergeben werden. Den couragierten Helfern gilt höchste Anerkennung und ein herzliches Dankeschön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.