Mit 0,72 Promille Unfall gebaut

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Am Donnerstagabend wurde in einem Lebensmittelgeschäft in der Ludwigstraße ein junger Mann beim Ladendiebstahl ertappt. Als der Langfinger nach Passieren der Kasse von einem Angestellten zurück in den Markt gebracht werden sollte, ergriff dieser plötzlich die Flucht und ließ seinen Rucksack mit samt Diebesgut im Geschäft stehen. Der Mann war ca. 35 Jahre alt, schlanke Figur und hatte ein südländisches Aussehen. Das Diebesgut hatte einen Wert von knapp 12 Euro.
  • BAMBERG. Zwei Männer im Alter von 47 und 48 Jahren wurden am Donnerstagnachmittag vom aufmerksamen Personal eines Bekleidungsgeschäfts dabei beobachtet, wie sie von einem Kleiderständer ein Hemd stehlen wollten. Die beiden Langfinger wollten danach die Flucht ergreifen, konnten aber bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Während der Durchsuchung der beiden Personen tauchte noch weiteres Diebesgut auf, das sie zuvor in vier anderen Geschäften gestohlen hatten. Der Gesamtwert der Waren beläuft sich auf knapp 200 Euro. Die Waren konnten größtenteils wieder an die geschädigten Geschäfte ausgehändigt werden.
Weiterlesen

Fahrradstadt Bamberg?

Wolfgang Bönig

Soll ich nun in einem heftigen Anflug von Galgenhumor lauthals lachen? Oder wäre es angebrachter, mit einem Blick auf die Realität hemmungslos zu weinen? Die Selbstdarstellung der selbsternannten Fahrradstadt Bamberg hinsichtlich ihrer angeblich radfreundlichen Verkehrspolitik läßt von der täglich erlebbaren Wirklichkeit praktisch nichts erkennen:

Weiterlesen

Fata Morgana

Im Wüstensand, da lag ermattet
der Ritter Wolf von Freienau.
Weit und breit nicht’s was beschattet.
Da hat der Wolfen eine Schau.

Er sieht, von Winden angetrieben,
Dünen wandern übers Land.
Und dazwischen träge liegen
Wüstenschiffe voll bemannt.

Von einem steigt beschwingt hernieder
ein leicht verhülltes dralles Weib.
Der Ritter reckt die müden Glieder
und richtet auf den dürren Leib.

Doch Morgana, Truggebilde,
schwindet in der heißen Luft.
Ein Geier ist’s, der Wolfen findet.
In Freienau bleibt leer die Gruft.

© Cornelia Stößel 2019/Juli

https://schreibwerkstatt-wortwerke.org

Betrunkener Radler kippt gegen Polizeiauto

Handtaschendiebstahl

BAMBERG. Am Mittwoch um 13.20 Uhr wurde einer jungen Frau in der Dominikanerstraße aus ihrem Fahrradkorb die Handtasche gestohlen. Der Täter schnappte sich seine Beute, als sich die Geschädigte für kurze Zeit vom Fahrrad weggedreht hatte. In der roten Handtasche der Marke Aigner befand sich eine Geldbörse mit Ausweispapieren und Scheckkarten im Gesamtwert von etwa 270 Euro.

Weiterlesen

Serenadensommer im Rosengarten

Rosengartenserenaden

Auch in diesem Sommer wird es wieder Highlights klassischer Kammermusik im Rosengarten der Neuen Residenz im Zentrum des Weltkulturerbes gegenüber vom Bamberger Dom geben, seit 1962 zum 58. Mal. Neben drei Konzerten im Rosengarten wird eines erstmals auf dem Ostplateau unterhalb des Klosters St. Michael stattfinden. Was diesen „Versuchsballon“ betrifft, so ist der Verein der Rosengartenserenaden bei der Planung von den dortigen Verantwortlichen sehr freundlich und aufgeschlossen empfangen worden, insbesondere auch von der Pächterin des „Café-Restaurant am Michaelsberg“, die sowohl die Konzertbesucher in der Pause bewirten wird und dem Verein darüber hinaus auch in verschiedener Weise unterstützt, was den Vereinsvorstand nach den bisherigen Erfahrungen nachgerade hat euphorisch werden lassen.

Weiterlesen

Naturschützer warnen: Waldsterben 2.0 durch Klimakrise

Schwer geschädigte Buche. Durch den Regen im Mai hat sie noch einmal neu ausgetrieben, doch es ist unwahrscheinlich, dass dies zum Überleben ausreicht, insbesondere wenn die Trockenheit weiter anhält. Foto: Patrick Jura
BUND Naturschutz Bamberg

Nach Fichten und Kiefern beginnen auch immer mehr Buchen in der Region Bamberg abzusterben – Appell für mehr Klimaschutz.

Scheßlitz. Am Fuße des Albanstiegs beim Stammberg nahe der Giechburg im Landkreis Bamberg zeigten Vertreter des Forstbetriebs Forchheim und des BUND Naturschutzes Bamberg die dramatischen Ausmaße der Trocken- und Hitzeschäden in den Wäldern der Region. „Wir befinden uns mitten in einem Waldsterben 2.0, das durch die Klimakrise verursacht wird“, so Martin Bücker, Vorsitzender des BUND Naturschutz Bamberg.

Weiterlesen

Balustrade an Caritas-Einrichtung mit Graffiti besprüht

Ladendieb greift Angestellte an

BAMBERG. Ein 19-jähriger Wohnsitzloser wurde am Montag kurz vor 14 Uhr in einem Kaufhaus in der Bamberger Innenstadt beim Diebstahl einer Geldbörse und einer Hose im Gesamtwert von knapp 55 Euro ertappt. Als der Langfinger von zwei Angestellten am Verlassen des Geschäftes gehindert werden sollte, schlug dieser plötzlich um sich und verletzte die beiden Personen. Glücklicherweise konnte der rabiate Mann bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der 19-Jährige wurde am nächsten Tag dem Ermittlungsrichter zur Haftprüfung vorgeführt.

Weiterlesen