Bei Kontrolle mutmaßliches Diebesgut sichergestellt

Ladendiebe unterwegs

BAMBERG. Am Dienstagvormittag wurde ein 71-jähriger Rentner beim Diebstahl von Bier und einem Stollen im Gesamtwert von 5 Euro in einem Lebensmittelgeschäft in der Bamberger Innenstadt erwischt. Wie sich herausstellte, hatte der Mann bereits am Montag in die Regale gegriffen und vier Flaschen Bier gestohlen.

Zwei weitere Männer hatten es in anderen Geschäften auf Zigaretten und Wein abgesehen. Auch diese Langfinger wurden vom aufmerksamen Personal ertappt und die Polizei zur Anzeigenaufnahme verständigt.

Fahrradabstellschuppen mit Graffiti besprüht

BAMBERG. Zwischen dem 1. und 15. November dieses Jahres hat ein Unbekannter die Wand eines Fahrradschuppens in der Heinrich-Semlinger-Straße mit Graffiti besprüht. Der Unbekannte hinterließ dort den Schriftzug „FCN“ in roter, gelber, weißer und schwarzer Farbe und richtete Sachschaden von etwa 500 Euro an.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Am Dienstagfrüh ist bei einem Lkw, der von einem Firmengelände in der Geisfelder Straße ausfuhr, eine Türe der Ladefläche aufgegangen und hat von einem geparkten Pkw den linken Außenspiegel abgerissen. Es entstand Sachschaden von etwa 400 Euro. Der Fahrer konnte aufgrund eines aufmerksamen Zeugen am Münchner Ring von der Polizei gestellt werden.
  • BAMBERG. Beim Rechtsabbiegen vom Berliner Ring in die Nürnberger Straße scherte am Dienstag um 7.10 Uhr der Fahrer eines Lkws so weit aus, dass er mit dem Heck die Front eines neben ihm fahrenden Reisebusses beschädigte. An diesem entstand Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Der Lkw-Fahrer fuhr nach dem Abbiegevorgang einfach weiter. Es soll sich um einen 40-Tonner-Lkw, grau/silber mit einem festen Aufbau gehandelt haben.
    Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und nähere Angaben zu dem Lkw machen können, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Annastraße in die Pödeldorfer Straße übersah Dienstagfrüh eine Audi-Fahrerin einen vorfahrtsberechtigten VW-Golf-Fahrer. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt; an den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 4000 Euro.
  • BAMBERG. In der Memmelsdorfer Straße wollte am Dienstagabend eine Autofahrerin nach rechts in die Siechenstraße abbiegen. Hierbei übersah die Frau einen in gleicher Richtung fahrenden Radfahrer. Beide konnten durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß verhindern, der Radler stürzte dennoch und zog sich Prellungen zu, die ärztlich versorgt werden mussten.

Autofahrer hatte Joint geraucht

BAMBERG. Während der Kontrolle eines Autofahrers am Mittwochfrüh in der Kloster-Langheim-Straße fielen den Polizeibeamten drogentypische Ausfallerscheinungen auf. Der 18-Jährige räumte gegenüber den Beamten ein, kurz vorher einen Joint geraucht zu haben. Der Autofahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Pkw stehen lassen.

32-jähriger Mann beleidigt Polizisten

BAMBERG. Mittwochfrüh wurde die Polizei ins Berggebiet von Bamberg gerufen, weil sich dort ein Mann ungebührlich auf einer Party benahm und diese nicht verlassen wollte. Beim Eintreffen der Polizei zeigte sich der 32-jährige Mann rundweg aggressiv und war erheblich betrunken. Deswegen wurde er zur Polizei zur Ausnüchterung transportiert. Dort leistete er während der Durchsuchung Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten mit übelsten Ausdrücken. Seinen Rausch musste der Betrunkene dennoch bei der Polizei ausschlafen; zudem muss er sich wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verantworten.

Bei Kontrolle mutmaßliches Diebesgut sichergestellt

A73 / BAMBERG. Am frühen Montagmorgen erweckte ein Fahrzeug mit französischer Zulassung das Interesse von Streifenbesatzungen der operativen Ergänzungsdienste in Bamberg. Wie sich bei der Kontrolle herausstellte, war das Fahrzeug weder zugelassen noch versichert und zudem fanden die Polizisten mutmaßliches Diebesgut. Gegen einen Insassen lag ein Haftbefehl vor.

Kurz vor 5 Uhr hielten die Beamten den BMW mit angebrachten französischen Kennzeichen an der Anschlussstelle Memmelsdorf an und überprüften die vier georgischen Insassen. Hierbei stellte sich heraus, dass gegen einen 35-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Den Mann brachten die Beamten später in eine Justizvollzugsanstalt. Die am Fahrzeug angebrachten französischen Kennzeichen erwiesen sich nach Rücksprache mit den französischen Behörden als ungültig. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs entdeckten die Beamten zahlreiche Hygieneartikel, die mutmaßlich aus Diebstählen stammten und stellten diese sicher. Hierzu hat die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt die Ermittlungen übernommen. Die vier Männer müssen sich nun strafrechtlich verantworten.

Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld

BAMBERG. Schmuck und Bargeld erbeuteten in der Nacht zum Dienstag bislang unbekannte bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Bamberger Gartenstadt. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Zwischen Mitternacht und dem frühen Morgen drangen die ungebetenen Gäste gewaltsam in das Wohnhaus in der Fichtestraße ein. In allen Räumlichkeiten suchten die Unbekannten offensichtlich nach Bargeld und Wertgegenständen. Mit Schmuck und Bargeld entkamen die Einbrecher unerkannt. Sie hinterließen Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise:

  • Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge beobachtet?
  • Wer hat ungewöhnliche Geräusche wahrgenommen?
  • Wer hat möglicherweise schon am Abend unbekannte Personen oder Fahrzeuge in der Fichtestraße bemerkt?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.