Mercedesfahrer touchiert Fahrradfahrer

Cross-Bike während Kinobesuches entwendet

Bamberg. Bereits letzte Woche Dienstag, während eines Kinobesuches, wurde ein vor dem Atrium abgestelltes Herren-Cross-Bike der Marke Checker Pig im Wert von 250,- Euro entwendet. Dieses hatte der Besitzer an einem dortigen Radständer um ca. 20 Uhr angekettet abgestellt, als er knapp 3 Stunden später zurückkam, war dieses verschwunden.

Einbruch misslungen

Bamberg. Unbekannte Täter versuchten, über das Wochenende in die Dienst-und Büroräume einer am Regensburger Ring ansässigen Hausverwaltung einzubrechen. Eine Mitarbeiterin stellte Montagmorgen deutliche Beschädigungen an beiden Eingangstüren fest und verständigte daraufhin sofort die Polizei. Diese konnte bestätigen, dass ein Einbruchsversuch stattgefunden hat, welcher jedoch misslang. Der entstandene Einbruchsschaden an den Türen wird auf 500,- Euro beziffert.

Audi in Parkhaus beschädigt hinterlassen

Bamberg. Ein Audi-Besitzer musste Montagabend feststellen, dass sein schwarzer Audi, welchen er am Tag zuvor in einem Parkhaus in der Luitpoldstraße abgestellt hatte, vermutlich angefahren worden ist. Hierbei wurde die gesamte rechte Fahrzeugseite verkratzt, sodass ein Gesamtschaden von ca. 3.000,- Euro von einem unbekannten Unfallverursacher hinterlassen worden ist.

In allen Fällen, bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 0951-9129-210.

Mercedesfahrer touchiert Fahrradfahrer

Bamberg. Montagmorgen kam es in der Coburger Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Mercedesfahrer und einem Fahrradfahrer. Beim Befahren in eine dortige Tankstelle übersah der Fahrer des Mercedes einen von hinten kommenden Fahrradfahrer, sodass es zu einem Zusammenstoß kam und der Radfahrer stürzte. Dabei verletzte sich dieser zum Glück nur leicht am Schienbein und zog sich diverse Schürfwunden am Bein zu.

Beifahrerseite mit spitzem Gegenstand verkratzt

Bamberg. Der Besitzer eines schwarzen VW-Golfs stellte sein Fahrzeug von Sonntag auf Montag in der Steinertstraße ab. Beim Zurückkommen zu seinem Wagen musste er feststellen, dass ein Unbekannter eine lang gezogene Kratzspur entlang der Beifahrertür verursachte. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro.

Security nach Sperrstunde mit Bierglas verletzt

Bamberg. Da ein Türsteher einem 29-jährigen Mann Dienstagnacht, nach Ablauf der Sperrstunde, keinen Einlass in eine Weinstube in der Sandstraße mehr gewährte, wollte dieser das nicht einfach so hinnehmen und versuchte sich trotzdem Zutritt zu verschaffen. Dieses tat er, indem er dem Security ein mitgeführtes Bierglas unvermittelt und plötzlich ins Gesicht schlug. Dieser erlitt daraufhin eine stark blutende Platzwunde an der Lippe. Eine zufällig in der Nähe befindliche Polizeistreife konnte sofort eingreifen und den Randalierer festnehmen sowie den Rettungsdienst verständigen, welcher den Security-Mitarbeiter zur Versorgung seiner Lippe, in das Klinikum Bamberg transportierte.

Kindergartenkinder mit Fahrrädern auf Abwegen

Bamberg. Montagmittag ging ein Anruf von zwei besorgten Elternteilen in der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt ein. Hierbei teilten sie mit, dass ihre beiden Kindergartenkinder im Alter von 6 Jahren von einem Kinderspielplatz in der Kantstraße verschwunden sind. Da ein sofortiges Absuchen in der näheren Umgebung erfolglos verlief, verständigten sie daraufhin die Polizei. Diese fuhr sofort mit mehreren Streifenbesatzungen aus und konnte schließlich beide Kinder in der Nähe eines großen Autohauses in der Kärntenstraße ausfindig machen. Offensichtlich hatten sich beide Kinder mit ihren Fahrrädern verfahren und fanden ihren Weg nicht mehr zurück nach Hause. Nach kurzer Fahrt im Streifenwagen wurden die Kinder wohlbehütet an die glücklichen Eltern übergeben.

 

Ein Gedanke zu „Mercedesfahrer touchiert Fahrradfahrer

  1. Da wird der Bergradler gleich wieder schreiben, das wir Autofahrer auch hinten Augen haben müssen!
    Wir sind ja schon allseits bereit, auf Radler von links und rechts. Nützt alles nichts mehr, bald kommen die von oben.
    Es braucht halt noch breitere Fahrradwege und klare Kennzeichnung der Einflugschneisen.

Schreibe einen Kommentar zu Gerd Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.