Bettler klopfen an Autoscheiben

Auf Ladendiebstahl folgt Hausverbot

BAMBERG. In einem Lebensmittelgeschäft in der Forchheimer Straße hatte es Freitagnachmittag eine 44-jährige Frau auf Waren im Wert von knapp 53 Euro abgesehen, die sie stehlen wollte. Neben einer Anzeige wegen Diebstahl erhielt sie ein Hausverbot für das Geschäft.

Diebstahl von Schuhen

BAMBERG. Am Freitag um 16.20 Uhr versuchte ein Mann in einem Schuhgeschäft in der Hauptwachstraße ein Paar Damenschuhe im Wert von 28 Euro zu entwenden. Nun erwartet ihn eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

Dieseldiebstahl

BAMBERG. Ein Kraftfahrer einer Firma in der Mainstraße fiel am Freitag auf, als er nach Beendigung seiner Tour zwei Kanister Diesel im Wert von 60 Euro in seinen Privat-Pkw lud. Nachdem er darauf angesprochen wurde, flüchtete er. Bei der Flucht krachte er beim Ausparken noch mit seinem Fahrzeugheck gegen einen Firmen-Lkw.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Während ein BMW am Freitag um 7.30 Uhr am rechten Fahrbahnrand in der Judenstraße anhielt, streifte diesen ein vorbeifahrender VW Multivan, wodurch die linke Fahrzeugseite beschädigt wurde. Der Unfall-Fahrer setzte seine Fahrt ohne Anzuhalten fort. Fünf Stunden später drückte ihn das schlechte Gewissen und er meldete den Unfall bei der Polizei. Dennoch erwartet ihn eine Anzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
  • BAMBERG. Eine Krankenschwester parkte ihren Pkw Daimler am Mittwoch von 5.40 – 14.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Seniorenwohnheims in der Lobenhofferstraße. Als sie zum Fahrzeug zurückkam, stellte sie einen Kratzer an der linken Seite des Pkws fest, der Sachschaden beträgt 500 Euro. Der Parkplatz ist frei zugänglich und wird auch von Nicht-Mitarbeitern genutzt. Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Bettler klopfen an Autoscheiben

BAMBERG. Um 15.45 Uhr am Freitag stand ein 37-jähriger Mann auf dem Grünstreifen des Berliner Rings, Höhe Memmelsdorfer Straße, und klopfte an die Autoscheiben der Fahrzeuge, die dort bei Rot an der Ampel warteten. Ein weiterer 61-Jähriger tat dies am Berliner Ring im Bereich Breitenau. Offensichtlich hatten die Männer sich so bis zum Eintreffen einer Streife jeweils 30 und 58 Euro erbettelt. Die Männer bekamen eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige.

Wind und Rauchmelder führen zu Feuerwehr-Einsatz

BAMBERG. Gegen 14.40 Uhr wollte eine 24-Jährige nur schnell den Kinderwagen in das Treppenhaus ihres Wohnanwesens in der Nürnberger Straße stellen, hierbei hatte sie keinen Haustürschlüssel einstecken. Der Wind schlug jedoch die geöffnete Tür zu, während sich in der Wohnung noch ein Kleinkind befand. Während die Frau mit den Nachbarn versuchte, die Tür zu öffnen, schlug auch noch der Rauchmelder an, da die Frau gerade beim Kochen war. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnte die Tür geöffnet werden, so dass kein Schaden entstand und auch keine Gefahr für das Kleinkind.

Wechselseitige Beleidigung

BAMBERG. Um 1 Uhr am Samstag wurde ein Gast aus einem Lokal am Pfahlplätzchen verwiesen. Da er damit nicht einverstanden war, betitelte er einen anderen als „Schwuchtel“. Der Beleidigte teilte den Polizeibeamten dann mit, dass er das „Arschloch“ anzeigen will. Nun erwartet beide eine Anzeige wegen Beleidigung.

Betrunken mit dem Auto unterwegs

BAMBERG. Bei einer Verkehrskontrolle am Samstag gegen 2.30 Uhr in der Gaustadter Hauptstraße wurde bei einem 58-jährigem VW-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkotest ergab, dass der Mann einen AAK-Wert von 1,26 Promille hatte, weshalb der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden wurde. Zudem war eine Blutentnahme die Folge sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.