Feuer auf Spielplatz gelegt

Trickdiebstahl in Juweliergeschäft

BAMBERG. Drei Brillantringe im Gesamtwert von knapp 12.000 Euro ergaunerte am Donnerstagmittag ein Mann in einem Juweliergeschäft in der Karolinenstraße. Der etwa 55-Jährige hielt sich zunächst für eine knappe Stunde in dem Geschäft auf und gab vor, Goldschmuck für knapp 33.000 Euro kaufen zu wollen. Die Ware sollte von der Verkäuferin einzeln verpackt werden, diese forderte aber zunächst die Bezahlung des Schmucks. Als sich der Mann dann erneut drei weitere Ringe aussuchte und diese von der Verkäuferin aus einer Vitrine geholt wurden, nutzte der Täter die Gelegenheit und nahm die Schachtel mit den drei Ringen unbemerkt an sich. Der Täter verließ anschließend mit dem Versprechen, Geld zu holen, das Geschäft. Erst im Nachhinein kamen der Angestellten Zweifel, die dann die Polizei verständigte und auch das Fehlen der drei Ringe feststellen musste. Der Mann, der englisch sprach, war ca. 165 cm groß, hatte mittelblonde Haare, trug eine beige Leinenhose, ein beiges Sakko, weißes Hemd sowie einen grauen Filzhut. Weiterlesen

Martin Bücker setzt als neu gewählter Vorsitzender das Engagement des BUND Naturschutz Bamberg für den Hauptsmoorwald fort

Martin Bücker

BUND Naturschutz Bamberg

Bamberg. Martin Bücker, der vielen Bambergern durch seine naturkundlichen Führungen und Vorträge bekannt ist, wurde am Mittwoch, 16. Mai zum neuen Vorsitzenden des BUND Naturschutz Bamberg gewählt. Der bisherige Vorsitzende Heinz Jung trat nicht mehr zur Wahl an. Er machte damit seine Ankündigung wahr, nur maximal für zwei Amtszeiten zur Verfügung zu stehen. Für Jung leben Verbände wie der BUND Naturschutz davon, dass immer wieder neue Personen Verantwortung übernehmen und damit die Arbeit weiter entwickeln. Diese Praxis würde er sich auch für die Politik wünschen. Er selbst möchte sich in Zukunft wieder stärker seinem Herzensthema Klimaschutz und Erneuerbare Energien widmen, unter anderem als Beisitzer im Vorstand der Kreisgruppe. Weiterlesen

Mineralwasser oder Leitungswasser – Welches Wasser ist das Richtige für mich?

VerbraucherService Bayern im KDFB e.V.

Mineralwasser als kalorienfreier Durstlöscher ist beliebt und die Nachfrage steigt stetig. So verzehnfachte sich der Umsatz laut Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) in den letzten 10 Jahren. Mit mehr als 200 amtlich zugelassenen Mineralwasserbrunnen in Deutschland mit über 500 Wässern steht den Verbraucherinnen und Verbrauchern eine große Auswahl zur Verfügung. Weiterlesen

Die Tätowierung

Was einst seemännisch verwegen
oder zeugt’ vom Gangsterleben
wird heut auf jeder Haut getragen.
Ich begann mich nun zu fragen:
Warum lässt man sich tätowieren,
wie ein Rindvieh durch markieren?
Ja, ich nenn’ es Herdentrieb,
wenn tausend Mal „Ich hab dich lieb!“
auf Po und Unterarmen steht.
Doch, wenn die Lieb’ vorüber geht?
Und man einander abserviert,
wie wird „I LOVE …“ dann ausradiert?
Und wenn die Buchstaben verpurzelt,
weil der Rechtschrift fern – entwurzelt –
die Nadel in das Fleisch sich stach?
Ich frag jetzt nicht wer das verbrach …
Dann gibt es noch das Arschgeweih.
Der Trend ist out, nun schlicht – vorbei!
Versteckt es Frau jetzt unter’m Schlüpfer,
was sie entzückt als junger Hüpfer?
Auch können Falten dort entsteh’n
wo einst ein Adler war zu seh’n,
den man dann für ein Hühnchen hält.
Ob’s dem Betrachter noch gefällt?
Vielleicht lässt sich das Bild abkleben,
oder Schicht für Schicht die Haut abheben.
Wahrscheinlich würden Narben bleiben.
Erfahrung könnt’ man d’runter schreiben.

© Cornelia Stößel 2018/Februar
https://schreibwerkstatt-wortwerke.org