Im Bus auf Hinterkopf gestürzt

Wohnmobil und Wohnanhänger aufgebrochen

Bamberg. Unbekannte Täter brachen von Montag auf Dienstag mit einem Hebel-/Brechwerkzeug ein Wohnmobil und einen Wohnanhänger, sowie zwei Schrottfahrzeuge auf. Dabei versuchten sie zunächst die Beifahrertüre des Wohnmobils, das in der Memmelsdorfer Straße 109 abgestellt war, aufzubrechen. Nachdem der Türgriff abriss, konnten sie sich durch eine nicht versperrte Seitentüre Zutritt verschaffen. Hierbei entwendeten sie einen Flachbildschirm und ein Radio-Subwoofer im Gesamtwert von 400 Euro. Ebenso wurden weitere Taten auf der Verwahrfläche des Kfz-Meisterbetriebs festgestellt. An zwei gegenüberliegenden Schrottfahrzeugen wurden die Türen gewaltsam geöffnet.

In einem Wohnanhänger in der Veit-Stoß-Straße schlugen die Täter ein Fenster ein und gelangten so in das Innere. Auch hier wurde ein Flachbildschirm im Wert von 400 Euro gestohlen. Wer zu diesen Taten etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Handy gestohlen

Bamberg. Während einer Schulpause bediente sich ein Unbekannter an einem Rucksack, der im Klassenzimmer im Kaiser-Heinrich-Gymnasium abgestellt war und entwendete ein schwarzes Smartphone der Marke Samsung Galaxy J5. Zeugenhinweise nimmt die PI  Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210.

Altkleidercontainer sehr begehrt

Bamberg. Ein Zeuge konnte am Sonntagmittag in der Pödeldorfer Straße beobachten, wie zwei unbekannte Täter sich an einem Altkleidercontainer bedienten. Sie befüllten drei Müllsäcke mit Kleidung und fuhren mit ihrem Pkw Seat Arosa davon. Es handelt sich um zwei Männer im Alter zwischen 25 und 28 Jahren.

Ladendieb erwischt

Bamberg. Ein Ladendetektiv beobachtete am Dienstagabend einen Dieb, der sich in mehreren Stockwerken in einem Kaufhaus am Grünen Markt bediente. Dabei steckte er sich eine Geldbörse, Gürtel und ein Taschenmesser ein. Als der Langfinger dann ins Büro gebeten wurde, fand man noch Rasierklingen, mit denen er die Etiketten entfernte. All die Sachen ergaben einen Beuteschaden von 170 Euro.

Pkw zerkratzt

Bamberg. Ein in der Kapellenstraße, im Innenhof des Anwesens, abgestellter Renault Megane, wurde von Montag auf Dienstag mit einem langen Kratzer auf der rechten Fahrzeugseite vom Halter vorgefunden. Der unbekannte Täter benutzte vermutlich einen spitzen Gegenstand und verursachte dabei einen Sachschaden von 600 Euro. Zeugen, die zu dieser Tat etwas gesehen haben, werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Hauswand beschmiert

Bamberg. Von Sonntag auf Montag beschmierten unbekannte Täter in der Urbanstraße 14 die Hauswand des Anwesens. Da die Hauswand aus Sandsteinen besteht, ist ein Schaden von etwa 800 Euro entstanden. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die sich unter der Tel. 0951/9129-210 melden können.

Sachbeschädigung in der Uni

Bamberg. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag trugen unbekannte Personen Gegenstände wie eine Couch, Beistelltisch mit Kaffeetassen und einen Kühlschrank auf das Dach der Uni, dabei zerkratzten sie die Wand. Als die Streife vor Ort war, um den Vorfall aufzunehmen, wurde noch eine Beschädigung einer Säule durch Graffiti vorgefunden. Die Beschädigungen ergeben 500 Euro Sachschaden. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951/9129-210 entgegen.

Strom angezapft

Bamberg. In der Egelseestraße wurde am Dienstagmorgen von einer Frau ein Ölpumpenkasten wegen Strom angezapft. Um das Kabel zu verlegen, musste sie das Schloss zum Kasten aufbrechen. Auf die Frau kommt nun eine Anzeige wegen Entziehung elektrischer Energie zu.

Im Bus auf Hinterkopf gestürzt

Bamberg. Zum Sturz kam eine ältere Dame am Dienstag in einen Bus in der Luitpoldstraße. Da sie in beiden Händen ihre Einkaufstaschen trug und noch nicht auf einem Sitz saß, als sich der Bus in Bewegung setzte, stürzte die auf ihren Hinterkopf. Bei Ankunft der Streife war die leichtverletzte Dame bereits durch einen Rettungswagen auf dem Weg ins Klinikum.

Mit Alkohol am Steuer

  • Bamberg. In der Kirschäckerstraße wurde bei einer Verkehrskontrolle bei einem 53-jährigen Mann ein Alkoholwert von 0,46 Promille festgestellt. In diesem Zusammenhang wurde auch noch ein Springmesser, das sich in der Ablage der Fahrertüre befand, gefunden. Eine Weiterfahrt wurde unterbunden und das Messer sichergestellt.
  • Auch in der Wassermannstraße konnte die Polizei eine Weiterfahrt mit Trunkenheit unterbinden. Bei diesem Pkw-Fahrer konnte ein Alkoholwert von 1,14 Promille festgestellt werden. Das Fahrzeug wurde vor Ort verkehrssicher abgestellt, auch wurden die Schlüssel sichergestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.