120 Einsätze im Zusammenhang mit dem Sturmtief „Friedericke“

Im Zusammenhang mit dem Sturmtief „Friedericke“ kam es zu über 120 Einsätzen im Bereich des Polizeipräsidiums Oberfranken. Der Schwerpunkt lag hier vor allem in der Zeit von 12 – 17 Uhr. Zum Glück beschränkten sich die Einsätze zum Großteil auf die Beseitigung von umgestürzten Bäumen oder anderer Gegenstände, die der Sturm auf die Straßen geweht hatte. Personen kamen nach bisherigen Erkenntnisstand nicht zu Schaden. Sachschäden entstanden nur vereinzelt, so wurden zwei Fahrzeuge von umstürzenden Bäumen beschädigt und ein Hausdach zum Teil abgedeckt. Der Gesamtschaden dürfte in diesen Fällen ca. 15.000 € betragen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.