Belohnung von zwei Privatpersonen anlässlich der Festnahme eines Tatverdächtigen nach Diebstahl im besonders schweren Fall

Diebstahlsdelikte

  • Bamberg. Am Montagabend, gegen 19.05 Uhr, wurde ein 38-jähriger Mann vom Personal eines Geschäfts in der Pödeldorfer Straße beim Versuch beobachtet, Waren im Wert von knapp fünf Euro zu entwenden. Als ihn ein Angestellter des Marktes ansprach, flüchtete der Mann zwar sofort aus dem Laden, konnte aber kurz darauf von einer Streife der zwischenzeitlich verständigten Polizeiinspektion Bamberg-Stadt in Tatortnähe festgestellt und anschließend zur Dienststelle transportiert werden. Während der Vernehmung in den Räumlichkeiten der Polizei urinierte der 38-Jährige dann durch seine Hose auf den Stuhl und den Boden des Vernehmungszimmers. Als der Herr im weiteren Verlauf schließlich in einer Haftzelle untergebracht wurde, urinierte er auch noch durch die Gitterstäbe in den Vorraum der Haftzelle.
  • Bamberg. Wer hat den Fahrraddiebstahl beobachtet, der im Zeitraum vom 14.10.2017, 22.30 Uhr, bis 19.10.2017, 17.30 Uhr, am Hintereingang der Brauerei Mahr in der Wunderburg verübt wurde? Es handelte sich um ein schwarz/silbernes Herren-Mountainbike der Marke Corratec, Typ: Super Bow, welches im o. g. Zeitraum mit einem Kabelschloss versperrt war. Das Fahrrad hat einen Zeitwert in Höhe von etwa 1000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Audi A2 zerkratzt

Bamberg. Ein im Spiegelgraben geparkter grauer Audi A2 wurde im Zeitraum von Freitag, 17 Uhr, bis Montag, 16 Uhr, an der rechten hinteren Fahrzeugtüre zerkratzt. Hierbei wurde Sachschaden in Höhe von 500 Euro verursacht. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Hyundai beschädigt

Bamberg. Im Zeitraum von Dienstag, 17 Uhr, bis Freitag, 15 Uhr, wurde ein im Parkhaus am Georgendamm geparkter schwarzer Hyundai am rechten hinteren Kotflügel beschädigt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der PI Bamberg Stadt in Verbindung zu setzen.

Schwarzen 1-er BMW gestohlen

MEMMELSDORF, LKR. BAMBERG. Auf einen schwarzen BMW der 1-er Reihe hatten es bislang unbekannte Diebe in der Nacht zum Dienstag im Ortsteil Kremmeldorf abgesehen. An dem Wagen sind die Kennzeichen „BA-S 104“ angebracht. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Beamten schlugen die Täter im Zeitraum von Montag, 20 Uhr, bis zum nächsten Morgen, gegen 8 Uhr, im Hof eines Wohnanwesens in der Straße „Bachanger“ zu. Mit dem sechs Jahre alten Wagen mit einem Zeitwert von geschätzten 7.000 Euro konnten sie wenig später unbemerkt entkommen.

Die Ermittler fragen:

  • Wer hat in der Zeit von Montagabend, 20 Uhr, bis Dienstagmorgen, zirka 8 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge insbesondere in der Straße „Bachanger“ beobachtet?

  • Wer kann Hinweise auf den Verbleib des schwarzen BMW der 1-er Reihe mit den Kennzeichen „BA-S 104“ geben?

  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl des Autos stehen könnten?

Hinweise nimmt die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Belohnung von zwei Privatpersonen anlässlich der Festnahme eines Tatverdächtigen nach Diebstahl im besonders schweren Fall

v.l.n.r.: Ltd. Polizeidirektor Thomas Schreiber (Leiter PI Bamberg-Stadt), Florian Franz, Marcel Arneth, Polizeihauptkommissar Holger Dremel (Leiter Ermittlungsgruppe d. PI Bamberg-Stadt). Foto: Polizei

Mit großer Freude überreichte am 20.10.2017 der Leiter der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, Leitender Polizeidirektor Thomas Schreiber, jeweils einen Bargeldbetrag in Höhe von 100 Euro sowie ein Begleitschreiben des oberfränkischen Polizeipräsidenten Alfons Schieder an Marcel Arneth und Florian Franz, die im September dieses Jahres einen flüchtigen Dieb verfolgten, festnahmen und bis zum Eintreffen der Polizei festhielten.

Der Anlass hierfür ereignete sich am Sonntag, den 10.9.2017. Die 20- und 23-jährigen Freunde waren kurz nach 20 Uhr mit ihrem Pkw im Bamberger Hafengebiet unterwegs, als sie auf einen größeren Polizeieinsatz anlässlich eines Diebstahls von Baumaterialien vom Firmengelände einer am Laubanger ansässigen Baufirma mit zwei flüchtigen Täter aufmerksam wurden.

Weil Marcel Arneth und Florian Franz die Situation vor Ort sehr schnell erkannten, fiel ihnen sofort ein männlicher Mountainbike-Fahrer auf, der offensichtlich vor der Polizei zu flüchten schien. Kurzerhand verfolgten die beiden Männer den Fahrradfahrer zunächst mit ihrem Pkw und etwas später auch zu Fuß. Noch am Laubanger gelang es den beiden Zeugen schließlich den 24-Jährigen anzuhalten und bis zum Eintreffen der ersten Polizeibeamten festzuhalten. Wie sich anschließend schnell herausstellte, handelte es sich bei der Person tatsächlich um einen der flüchtigen Täter.

Der Mittäter des 24-jährigen Tatverdächtigen konnte etwas später von der Polizei in Tatortnähe ebenfalls festgenommen werden. Im Rahmen von anschließenden Durchsuchungsmaßnahmen bei beiden Beschuldigten konnten Beweismittel für diese Tat sowie mehrere Gegenstände aufgefunden werden, die auf weitere bislang ungeklärte Straftaten hindeuten.

Aufgrund des beherzten und engagierten Einschreitens der beiden Zeugen wäre die Festnahme beider Beschuldigter auf frischer Tat bzw. in Tatortnähe nicht möglich gewesen. Sie leisteten damit einen erheblichen Beitrag zur raschen Klärung des o. g. Diebstahls sowie vorangegangener Eigentumsdelikte zum Nachteil der eingangs erwähnten Firma und natürlich zur Beendigung der seit geraumer Zeit anhaltenden Diebstahlserie. Das vorbildliche und couragierte Verhalten von Marcel Arneth und Florian Franz nahm die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt daher zum Anlass, deren Handeln zu würdigen ihnen mit großem Dank und Anerkennung diese Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.