Dreister Dieb begeht Handtaschendiebstahl

Dreister Dieb begeht Handtaschendiebstahl

Bamberg. Im Kaufland in der Wunderburg ist einer 72-jährigen alten Dame aus Hallstadt während ihres Einkaufes am Freitagnachmittag gegen 14 Uhr die Handtasche aus dem Einkaufswagen gestohlen worden. Neben ihrem Geldbeutel befanden sich noch ihre Mobiltelefon und ihr Autoschlüssel in der Tasche.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Bamberg unter der 0951/9129-0 entgegen.

Roller umgefahren und aus dem Staub gemacht

Bamberg. Ein Zeuge konnte Freitagabend beobachten wie in der Gabelsbergerstraße ein bis jetzt noch Unbekannter einen geparkten Roller beim Rückwärtsfahren mit seinem PKW touchierte, so dass der Roller umfiel und ein Schaden in Höhe von 300 Euro entstand. Der Unfallverursacher hielt an, stieg aus, um den Roller wieder aufzustellen und machte sich danach aus dem Staub. Der Zeuge notierte sich jedoch das Kennzeichen des PKW, so dass der Fahrer in den nächsten Tagen mit einer Anzeige wegen Unfallflucht rechnen kann.

Drei Mal Sachschaden

Bamberg. Am Freitag gegen 16.30 Uhr fuhr eine Fahranfängerin aus Aalen in der Hallstadter Straße mit ihrem PKW auf das bereits stehende Auto eines Dresdeners. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass dieser noch auf seinen Vordermann aus Lauter aufgeschoben wurde. Insgesamt belief sich der Sachschaden auf knapp 14.500 Euro. Da an der Kühlflüssigkeit ausgetreten war, musste die Feuerwehr die Unfallstelle reinigen.

Kein Geld mehr für Benzin – Drogenfahrt

Bamberg. Zwei LKW Fahrer aus Berlin tankten bei der Shell Tankstelle in der Coburger Straße. Als sie feststellten, dass sie kein Geld zum Bezahlen dabei hatte, flüchtet einer von beiden zu Fuß. Die Kassiererin stellte den zweiten, bei dem die eintreffende Streife anschließend ungewöhnliche körperliche Ausfallerscheinungen feststellte. Ein durchgeführter Drogentest bei dem 37-jährigen Deutschen verlief positiv auf THC. Es folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel.

Alkohol und überhöhte Geschwindigkeit

Bamberg. Einer uniformierten Streife der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt fiel am Samstagmorgen um 3 Uhr ein grauer Audi A4 in der Langen Straße mit überhöhter Geschwindigkeit auf. In der Markusstraße betrug die Geschwindigkeit des Audi dann ca. 90 km/h bei erlaubten 30 km/h!

Das Fahrzeug konnte dann in der Residenzstraße angehalten und kontrolliert werden. Der 20-jährige Fahrer aus Bamberg war dabei deutlich alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,5 Promille. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden und eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt. Der Führerschien wurde zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.