Baustelle meets Musik – #Aufderbrüggn

Kulturprogramm auf der Oberen Brücke geht weiter

Mitteilung der Stadt Bamberg
Aufderbrüggn – zum Auftakt spielte das Duo Florian Berndt und Ben Werchohlad. Foto: Stadt Bamberg

Aufderbrüggn – zum Auftakt spielte das Duo Florian Berndt und Ben Werchohlad. Foto: Stadt Bamberg

Die Obere Brücke ist das Herzstück Bambergs, und wird das trotz Baustelle und der teilweisen Komplettsperrung auch bleiben. Denn die Stadt hat sich ein Unterhaltungsprogramm einfallen lassen, das jede Baustelle vergessen lässt. Unter dem Motto Baustelle meets Musik und dem Hashtag #Aufderbrüggn gibt es Musik und Theater für Alle. An verschiedenen Tagen über den nächsten Monat verteilt spielen auf beiden Seiten der Brücke unterschiedlichste Musik- und Theatergruppen. Möglich wird all dies durch die Unterstützung der Sparkasse Bamberg.

Zwei umjubelte Auftritte gab es bereits, weiter geht es:

  • auf der Obstmarktseite am 2. Juni um 16 Uhr mit der Jazz-Combo der Universität Bamberg
  • auf der Dombergseite am 3. Juni mit dem Akkordeon-Ensemble der städtischen Musikschule
  • am 9. Juni gibt es dann um 16 Uhr auf der Seite Obstmarkt, Theaterszenen des TiG (Theater im Gärtnerviertel)
  • am 10. Juni Musik um 16 Uhr auf der Seite Domberg, das Bläserensemble sowie um 17 Uhr das Blockföten-Ensemble der städtischen Musikschule
  • am 17. Juni gibt es dann gleich zwei Konzerte. Um 16 Uhr spielt das Klarinetten-Ensemble der städtischen Musikschule auf der Obstmarktseite bevor dann um 17 Uhr die Schülerband „Millroad“ vom Dientzenhofer Gymnasium die Dombergseite in Stimmung bringt.

Ein Gedanke zu „Baustelle meets Musik – #Aufderbrüggn

  1. da wird ein Aufhebens gemacht. Die armen Geschäftsleute.
    Wie lange waren die Brücken gesperrt, die neu gebaut wurden? Und was wurde gemacht, damit die Geschäftsleute dort überleben können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.