Bei Unglücksfall tödlich verletzt

Bei Unglücksfall tödlich verletzt

HALLERNDORF, LKR. FORCHHEIM. Tödliche Brandverletzungen erlitt am Freitagmittag eine Person nach einem tragischen Unglücksfall in Stiebarlimbach. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 12.20 Uhr bemerkte ein Autofahrer ein Feuer in einem Nebengebäude eines Wohnanwesens in Stiebarlimbach und setzte den Notruf ab. Als Rettungskräfte das Gebäude betraten, entdeckten sie im dortigen Heizungsraum eine leblose Person mit schwersten Brandverletzungen. Ein alarmierter Notarzt konnte allerdings nur noch deren Tod feststellen.

Kriminalbeamte aus Bamberg haben umgehend die Ermittlungen an der Einsatzstelle aufgenommen. Eine zweifelsfreie Identifizierung der toten Person war bislang nicht möglich. Die weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen müssen nun zeigen, ob es sich hierbei womöglich um den 79 Jahre alten Bewohner des Anwesens handelt. Das zuständige Fachkommissariat der Kripo Bamberg prüft außerdem, wie es zu dem tödlichen Unglück kommen konnte.

Einbrecher zertrümmert Schaufensterscheibe

BURGEBRACH, LKR. BAMBERG. Schmuck im Gesamtwert von wenigen tausend Euro erbeutete ein Einbrecher am frühen Freitagmorgen aus der Schaufensterauslage eines Juweliergeschäftes in Burgebrach. Die Kriminalpolizei sucht Hinweise auf den unbekannten Täter.

Gegen 3.45 Uhr, am Freitagmorgen, zertrümmerte der Unbekannte das Schaufensterglas eines Juweliergeschäfts in der Hauptstraße. Innerhalb kurzer Zeit räumte der Einbrecher die Auslage mit den verschiedenen Schmuckstücken leer. Ein aufmerksamer Anwohner, der auf den Einbruch aufmerksam wurde, sah den Täter zu Fuß in Richtung Häfnergasse flüchten. Womöglich setzte der Unbekannte anschließend seine Flucht mit einem weißen Lieferwagen mit ausländischen Kennzeichen fort. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bislang ergebnislos. Der Dieb hinterließ einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro.

Der männliche Täter kann wie folgt beschrieben werden:

  • etwa 175 Zentimeter groß und schlank
  • geschätzte 25 Jahre alt
  • bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover und einem Schal im Gesicht

Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe bei der Fahndung:

  • Wem sind am Freitagmorgen, gegen 3.45 Uhr, oder womöglich auch schon Tage vorher, die Person und/oder ein weißer Lieferwagen mit ausländischem Kennzeichen in Burgebrach aufgefallen?
  • Wer kann sonst Hinweise zum Einbruch geben?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Unbekannter Dieb in der Schule flüchtet

BAMBERG. Ein etwa 20-jähriger Mann wurde am Mittwochmittag während des Unterrichts von einer Lehrerin in einer Schule in der Memmelsdorfer Straße beobachtet, als er unversperrte Spinde nach Wertgegenständen durchsuchte. Der überraschte Dieb flüchtete mit seinem gelben Mountainbike, das er im Hof geparkt hatte. Entwendet hat er aus zwei Kinderjacken zuvor nur einen einstelligen Bargeldbetrag. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 20 Jahre alt
  • schlank
  • ca. 175 cm groß
  • trug eine schlammfarbene, knielange Hose,
  • Fährt ein gelbes Mountainbike

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt fragt:

  • Wer kennt den Unbekannten?
  • Wer fährt ein solches gelbes Mountainbike, auf den diese Beschreibung passt?
  • Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter 0951/9129-210

Auspufftopf von Motorroller weg

BAMBERG. In der Austraße wurde zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagfrüh von einem dort geparkten schwarzen Motorroller der Auspufftopf von einem Unbekannten abgeschraubt und gestohlen. Das Diebesgut hat einen Wert von 100 Euro. Wer hat den Täter beobachtet und kann der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Hinweise auf diesen geben?

Geldbörsendiebstahl

BAMBERG. Während am Donnerstagfrüh eine Frau in einem Supermarkt in der Luitpoldstraße ihre Einkäufe verstaute, wurde ihr die Geldbörse mit einem zweistelligen Bargeldbetrag und Ausweispapieren von einem Unbekannten gestohlen. Hinweise auf Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter 0951/9129-210 entgegen.

Gelegenheit macht Diebe – Vorsicht mit Wertgegenständen!!!

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Wertgegenstände und Geldbörsen niemals unbeobachtet liegen sollten. Wir empfehlen Ihnen daher:

  • Tragen Sie Ihre Geldbörsen, Zahlungsmittel, Ausweise und Dokumente möglichst direkt am Körper
  • Lassen Sie Ihre Wertgegenstände oder Ausweispapiere nie unbeaufsichtigt liegen – auch nicht im Fahrzeug, wenn Sie beispielsweise ihr Fahrzeug beladen
  • Reduzieren Sie Ihr mitgeführtes Bargeld auf das notwendige Minimum und zeigen Sie anderen möglichst wenig davon
  • Notieren Sie niemals Ihre PIN irgendwo im Portemonnaie, schon gar nicht auf der Zahlungskarte.
  • Sollten Ihnen Zahlungskarten abhandengekommen sein, lassen Sie diese sofort für den weiteren Gebrauch sperren. Der bundesweite Sperr-Notruf ist unter der Tel.-Nr. (0049) 116 116 erreichbar.

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Auf ein Paar Sportschuhe für 75 Euro hatte es am Donnerstagmittag ein 15-jähriger Junge in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt abgesehen.
  • In einem Geschäft in der Innenstadt wurden zwei Frauen beim Diebstahl von Bekleidung im Wert von knapp 250 Euro ertappt.
  • Zwei Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren wurden am Donnerstagnachmittag in einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt beim Diebstahl von Kosmetikartikeln im Wert von über 200 Euro erwischt. Wie sich bei der Anzeigenaufnahme herausstellte, machten die Mädchen einen Streifzug durch mehrere Bamberger Geschäfte, wo sie noch Bekleidung und Parfum gestohlen hatten. Sie wurden im Anschluss ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Türschloss beschädigt

BAMBERG. In der Generalsgasse stieß am Donnerstagfrüh, kurz nach 2 Uhr, ein Unbekannter mehrmals gegen die Haustüre einer dort ansässigen Praxis, so dass sich die Türe nicht mehr öffnen ließ und das Schloss ausgewechselt werden musste. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 300 Euro. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallflucht

BAMBERG. Sachschaden von mindestens 800 Euro richtete ein unbekannter Unfallverursacher auf dem Parkplatz am Bambados in der Pödeldorfer Straße an, der dort einen geparkten weißen Peugeot am Fahrzeugheck angefahren hatte. In der Tiefgarage am Georgendamm wurde zwischen Mittwochabend, 18.30 Uhr und Donnerstagfrüh, 10.15 Uhr, ein brauner Lexus-Pkw an der Fahrertüre angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ Sachschaden von mindestens 1500 Euro.

Auf Fahrschulauto aufgefahren

BAMBERG. Beim Einfahren von der Kronacher Straße auf den Berliner Ring krachte am Donnerstagfrüh ein Lkw-Fahrer in das Heck eines Fahrschulautos. Im Fahrschulauto wurden drei Insassen leicht verletzt; an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von knapp 20.000 Euro.

21-jähriger wird mit Unterkühlung ins Krankenhaus eingeliefert

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Mittwochs wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und die Polizei davon verständigt, dass im Main-Donau-Kanal eine hilflose Person sei. Wie sich herausstellte, spielten eine Gruppe junger Männer am Ufer Fußball. Als der Ball ins Wasser fiel, sprang ein 21-jähriger hinterher und kam aufgrund der starken Strömung nicht aus eigener Kraft aus dem Wasser, weshalb auch seine Freunde hinterher sprangen. Der junge Mann musste mit einer starken Unterkühlung zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Fahrraddiebe ermittelt

BAMBERG. Zwei rumänische Staatsangehörige konnten jetzt von der Polizei ermittelt werden, die im Oktober letzten Jahres in Bamberg ein Herrenrennrad im Wert von 1200 Euro gestohlen hatten. Ein Täter sitzt bereits wegen Einbrüchen in Untersuchungshaft im Gefängnis. Sein Mittäter hält sich vermutlich in seiner Heimat auf. Das Fahrrad konnte bereits im Dezember letzten Jahres von der Polizei sichergestellt und an den rechtmäßigen Besitzer ausgehändigt werden.

Mit Luftgewehr auf Glasflaschen geschossen

BAMBERG. Am Montagabend, gegen 20 Uhr, wurde die Polizei davon verständigt, dass an einem Kinderspielplatz am Babenberger Viertel geschossen werde. Bei Eintreffen der Polizei wollten zwei Männer mit einem Pkw flüchten, konnten aber angehalten und der Wagen durchsucht werden. In diesem kam dann ein Zielfernrohr sowie Munition zum Vorschein. Das genehmigungsfreie Luftgewehr selbst konnte in einem Gebüsch aufgefunden werden. Ein 25-jähriger Mann räumte gegenüber der Polizei ein, dass er auf Glasflaschen geschossen habe; diese musste er aufsammeln und entsorgen. Der „Heckenschütze“ muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz verantworten.

Unbekannter löst Feueralarm aus

BAMBERG. Am Donnerstagabend, kurz vor 19.30 Uhr, wurde im Franz-Ludwig-Gymnasium in der Franz-Ludwig-Straße von einem Unbekannten die Scheibe eines Feuermelders eingeschlagen und so Alarm ausgelöst, was einen Feuerwehr- und Polizeieinsatz nach sich zog. Gleiches hatte sich bereits Mitte April zugetragen, auch hier hatte ein Unbekannter einen Feueralarm ausgelöst, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 um Täterhinweise bittet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.