Was ist Geld? Was brauche ich wirklich? / „Partnerschule Verbraucherbildung Bayern“ bietet Antworten

VerbraucherService Bayern

Um fit für den Alltag zu sein brauchen Schüler Wissen über Geld und Kompetenzen in Konsum, Medien, Umwelt und Ernährung, kurz: Verbraucherbildung. Genau hier setzt das Programm „Partnerschule Verbraucherbildung Bayern“, dessen Trägerschaft der VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB) übernommen hat, an.

Das Verbraucherschutzministerium und das Kultusministerium wollen mit „Partnerschule Verbraucherbildung Bayern“ die Lehrkräfte unterstützen und die Schüler ermutigen, kompetent und eigenverantwortlich bei lebensökonomischen Belangen zu handeln. Teilnehmende Grund-, Real- und Wirtschaftsschulen bearbeiten zwei Themen und erstellen für jedes Thema ein Plakat und einen Dokumentationsbogen. Als Themen vorgeschlagen sind „Geld und Glück“ und „Neu und schon wieder alt: Wie lange halten unsere Produkte?“ Alternativ kann auch ein eigenes Thema aus den Bereichen Alltagskompetenz und Lebensökonomie gewählt werden.

Für Ihr Engagement erhalten die Schulen die Auszeichnung „Partnerschule Verbraucherbildung“ für das Schuljahr 2015/16. Zudem werden die drei besten Plakate je Schulart jeweils mit 300 Euro für die Klassenkasse prämiert.Unterstützung erhalten die Schulen vom VerbraucherService Bayern, der als Ansprechpartner für Rückfragen während des gesamten Programms zur Verfügung steht.

Interessierte Schulen können sich noch bis zum 4. April 2016 anmelden. Weitere Informationen zum Thema „Partnerschule Verbraucherbildung Bayern“ erhalten Sie in der Landesgeschäftsstelle München, Dachauer Straße 5, Tel. 089/55028712 oder unter www.verbraucherservice-bayern.de/partnerschule/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.