NATURSCHUTZ UND GRÜNES BAND – KEIN THEMA FÜR DAS HEIMATMINISTERIUM?

BUND Naturschutz in Bayern e.V.

Der BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN) befürchtet, dass der Schutz und die Entwicklung der einzigartigen biologischen Vielfalt am Grünen Band Bayern-Tschechien bei dem vom Heimatministerium in Auftrag gegebenen Entwicklungsgutachten für den bayerisch-tschechischen Grenzraum keine Rolle spielt. Weiterlesen

Mit Herzblut und Hingabe / Studierende veröffentlichen Bamberg-Studienführer

Andrea Lösel
Das druckfrische Buch aus der Ersti-Tasche erfreut die neuen Studierenden. Foto: Monica Fröhlich

Das druckfrische Buch aus der Ersti-Tasche erfreut die neuen Studierenden. Foto: Monica Fröhlich

Ein Seminarraum wird zur Buchwerkstatt. Studierende probieren sich dabei als Autoren und Lektoren aus. Mit Erfolg: Druckfrisch ist zu Beginn des Wintersemesters das Buch Unsere Uni – unsere Stadt. Ein Leitfaden von Studis für Studis erschienen. Der Studienführer ist Ergebnis einer Germanistik-Übung zum Thema Sachbuch-Lektorat. Weiterlesen

Einbrecher sucht Gaststätte heim

Einbrecher sucht Gaststätte heim

BAMBERG. In der Nacht von Montag auf Dienstag stieg ein Einbrecher über ein gekipptes Fenster in eine Gaststätte im Stadtteil Wunderburg ein. Dort wurden zwei Geldspielautomaten aufgebrochen. Der genaue Entwendungsschaden ist der Polizei noch nicht bekannt, der hinterlassene Sachschaden beläuft sich auf knapp 7000 Euro.

Wem sind in der Nacht zum Dienstag verdächtige Personen im Bereich der Nürnberger Straße aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter 0951/9129-210.

Jaguar in Tiefgarage zerkratzt

BAMBERG. In einer Tiefgarage in der Maria-Ward-Straße warf ein Unbekannter vom 29. auf 30. Januar diesen Jahres mehrere Steine durch das Lüftungsgitter eines dort geparkten Jaguar, wodurch an der rechten Fahrzeugseite mehrere Kratzer hinterlassen wurden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf knapp 1000 Euro.

Feuerlöscher sinnlos versprüht

BAMBERG. Ein bislang noch Unbekannter nahm am Dienstagabend, kurz nach 22 Uhr, den Feuerlöscher eines Wohnanwesens An der Spinnerei und versprühte den Inhalt im Treppenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 300 Euro.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. In der Petrinistraße wurde zwischen dem 21. Februar und dem 26. Februar diesen Jahres ein weißer BMW X 1 am Heck angefahren und Sachschaden von 1000 Euro hinterlassen.
  • BAMBERG. An einem grauen Audi A 6 wurde zwischen Sonntagabend und Montagfrüh in der Wunderburg der linke Außenspiegel abgefahren und Sachschaden von mindestens 200 Euro hinterlassen.
  • BAMBERG. Im Parkhaus in der Schützenstraße wurde am vergangenen Freitag, zwischen 9.10 Uhr und 11.45 Uhr, der Heckstoßfänger eines dort geparkten schwarzen Audi A 3 angefahren und Sachschaden von etwa 600 Euro angerichtet.
  • BAMBERG. In der Hauptsmoorstraße fuhr ein Unbekannter am Dienstag, zwischen 15 Uhr und 17 Uhr, den Spiegel eines dort geparkten Ford Focus ab und richtete Sachschaden von etwa 200 Euro an.

Zu genannten Unfallfluchten sucht die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 Zeugen.

Rollerfahrer war mit abgelaufenem Kennzeichen unterwegs

BAMBERG. In der Geisfelder Straße fiel am Mittwochfrüh ein 20-jähriger Rollerfahrer einer Polizeistreife auf, der an seinem Zweirad ein Versicherungskennzeichen angebracht hatte, das aus dem Jahr 2015 stammt.. Der junge Mann muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass ab dem 1. März 2016 ein neues Versicherungskennzeichen, dieses Jahr in der Farbe grün, erforderlich ist.

Semestereröffnung in der VHS: Bamberg und das Bier „Mit Bier war man besser beraten“

Redaktion
Volles Haus im Alten E-Werk. Foto: Jürgen Schraudner

Volles Haus im Alten E-Werk. Foto: Jürgen Schraudner

Gleich mehrere Höhepunkte am Sonntagmorgen zur besten Frühschoppenzeit: Die VHS lud zur Semestereröffnung, der Große Saal im Alten E-Werk war bis zum letzten Stuhl besetzt und die Ausstellung „Bierstadt Bamberg“ in der VHS und im Stadtarchiv darf nun bewundert werden. Die „Sieben-Hügel-Combo“ begleitete den Vormittag mit schönsten fränkischen Blaßmusikstücken. Weiterlesen