Dreiste Unfallflucht auf dem Polizeiparkplatz

Außenspiegel abgetreten

BAMBERG. An einem in der Heinrichstraße geparkten weißen Ford trat in der Nacht zum Sonntag ein Unbekannter den Außenspiegel ab und hinterließ Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Zeugenhinweise zum Sachbeschädiger nimmt die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210, entgegen.

Dreiste Unfallflucht auf dem Polizeiparkplatz

BAMBERG. Besonders dreist verhielt sich am Freitagnachmittag eine 26-jährige Studentin aus Bamberg, als sie auf dem Parkplatz der Polizei ein fremdes Fahrzeug beschädigte und flüchtete.

Die junge Dame war als Beschuldigte bei der Polizei in einer anderen Unfallflucht vorgeladen. Da sie ohne Erfordernis auf dem Behindertenparkplatz parkte, forderte sie der zuständige Sachbearbeiter auf, ihr Fahrzeug umzuparken. Die bereits begonnene Vernehmung wurde dazu kurz unterbrochen. Als sie wieder zurück in die Räume der Dienststelle kam, berichtete sie mit keinem Wort, was ihr gerade auf dem Behördenparkplatz passiert war.

Ein aufmerksamer Zeuge teilte dies jedoch der Polizei später mit. Die Studentin stieß auf dem Besucherparkplatz der Polizei beim „Umparken“ mit ihrem Daimler gegen den Spiegel eines Opel Corsa und beschädigte ihn. Der Außenspiegel klappte bei dem Anstoß auch ein. Nachdem sie den Spiegel wieder zurecht ruckte, ging sie anschließend in die Dienststelle. Die Vernehmung konnte fortgesetzt werden.

Der vernehmende Beamte überprüfte nach dem Zeugenhinweis die Fahrzeuge auf dem Behördenparkplatz. Tatsächlich war an dem geschilderten Opel Corsa ein Schaden von etwa 500 Euro an der Fahrertüre entstanden.

Auf Vorhalt gab die Studentin letztendlich auch zu, den Schaden verursacht zu haben. Sie ging davon aus, dass kein Schaden entstanden war, überprüfte dies jedoch nicht.

Die 26-Jährige muss sich nun ein weiteres Male wegen Unfallflucht strafrechtlich verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.