Radler übersehen

Einbruchsversuch misslang

BAMBERG. Übers Wochenende versuchte ein Einbrecher die Hauseingangstüre eines Anwesens in der Karolinenstraße aufzuhebeln, was ihm jedoch nicht gelang. Zurück blieb Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Beim Diebstahl erwischt

  • BAMBERG. In einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt wurde am Dienstagmorgen ein junger Mann beobachtet, als er ein Parfum und zwei Jeanshemden im Gesamtwert von 107,98 Euro ohne Bezahlung mit nach Hause nehmen wollte. Vom Ladendetektiv angesprochen und ins Büro gebeten, wollte der 17-Jährige flüchten, konnte jedoch von den Angestellten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.
  • Beim Stehlen von Kosmetika im Gesamtwert von 99,60 Euro wurde am Montag eine 19-Jährige in einem Geschäft in der Pödeldorfer Straße erwischt. Eine Anzeige wegen Ladendiebstahl, sowie die Zahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 120 Euro waren die Folge.

Opferstock samt Opfergeld mitgenommen

BAMBERG. In der Theuerstadt hebelte am Dienstag, zwischen 13 Uhr und 17 Uhr, ein Unbekannter in der Gangolfskirche den Opferstock von einer Bank und entwendete diesen samt Opfergeld. Der genaue Entwendungsschaden muss noch ermittelt werden, der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.

Außenspiegel beschädigt

BAMBERG. An einem in der Theuerstadt geparkten Range Rover beschädigte ein Unbekannter in der Zeit von Montag- bis Dienstagnachmittag den Außenspiegel und richtete Schaden in Höhe von ca. 200 Euro an. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Außenspiegel abgefahren

Zeugen zur Unfallflucht werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden

BAMBERG. In der Memmelsdorfer Straße wurde in der Zeit von Montagnachmittag bis Dienstagmittag an einem geparkten Mazda der Außenspiegel abgefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt und hinterließ Schaden in Höhe von ca. 150 Euro.

Aus Unachtsamkeit aufgefahren

BAMBERG. Eine Fahrschülerin würgte am Dienstagnachmittag an der Ampel in der Nürnberger Straße ihren Pkw ab. Dies erkannte eine nachfolgende Seat-Fahrerin zu spät und fuhr auf das Fahrschulauto auf, wobei die Fahrschülerin leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 7500 Euro.

Radler übersehen

BAMBERG. Am Dienstagabend übersah eine Fiat-Fahrerin beim Linksabbiegen von der Pfisterstraße in die Nürnberger Straße einen entgegenkommenden Radfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der Radler wurde bei dem Unfall leicht verletzt, der Blechschaden wird von der Polizei auf ca. 700 Euro beziffert.

Ein Gedanke zu „Radler übersehen

  1. Zu „Radler übersehen“:

    Erneut ein Unfall, bei dessen Zustandekommen die Benutzung des baulichen Radwegs eine entscheidende Rolle gespielt haben dürfte: Denn erfahrungsgemäß – darauf beruht die gegenüber Fahrbahnbenutzung erhöhte Unfallgefahr auf Radwegen zu einem erheblichen Teil – gilt (nahezu) die gesamte Aufmerksamkeit des linksabbiegenden Kraftfahrers der Gegenfahrbahn. An zweiter Stelle steht (meistens) die Fußgängerfurt. Der Sonderweg für Radfahrer wird oft allenfalls beiläufig registriert.

    Auf diese Feinheiten weist die Polizei in ihrem Unfallbericht „natürlich“ ungern hin – favorisiert sie doch, die ausdrücklichen Bestimmungen der StVO ignorierend, die Separierung der Fahrverkehrsarten, um so den motorisierten Verkehr zu beschleunigen. Die steigende Gefährdung nicht motorisierter Verkehrsteilnehmer nimmt sie augenscheinlich billigend in Kauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.