Den Nachbarschaftsfrieden gestört

Rollladen an Autohaus beschädigt

Am 1.1.2016 hielt sich ein 29-jähriger Mann aus dem Sauerland auf dem Betriebsgelände eines Autohauses in der Kronacher Straße auf. Dort riss er an einem Rollladen herum, schob diesen nach oben und verursachte Sachschaden von 150 Euro.

Über die Motivation für das Handeln liegen keine gesicherten Erkenntnisse vor.

Der Mann wird wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch angezeigt.

Unfall gebaut und einfach weggefahren

In der Zeit vom 30.12.2015, 8 Uhr bis 1.1.2016, 12.30 Uhr parkte der graue Ford Focus des Geschädigten in der Parkbucht an der Gönnerstraße/Marienstraße.

Mit der Rückkehr zu seinem Auto erkannte er am Stoßstangenhorn hinten links einen frischen Unfallschaden. Der Schadensverursacher fuhr einfach fort, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen.

Wer kann Hinweise auf das Tatfahrzeug geben?

Den Nachbarschaftsfrieden gestört

Am 1.1.2016 zwischen 5.44 Uhr bis 7.38 Uhr rief ein Bewohner im Bamberger Nordosten die Polizei zweimal an, nachdem sein Nachbar immer noch laut Sylvester feierte. Die erste Belehrung des Ruhestörers fruchtete wenig, es war ein zweiter Polizeieinsatz nötig. Da sich der Mann uneinsichtig zeigte, sollten seine Personalien festgestellt werden, die er der Polizei gegenüber nicht angeben wollte.

Resultat aus dem gezeigten Verhalten ist jetzt die Anzeige wegen Ruhestörung und der Personalienverweigerung.

Die Ruhe im Haus konnte schließlich doch wieder einkehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.