Grabscher gefasst

Schuhgeschäft angegangen

Bamberg. Von Donnerstag auf Freitag wurde durch einen unbekannten Täter versucht, ein Schaufenster eines Schuhgeschäfts in der Dr.-Robert-Pfleger-Str. aufzuhebeln, um ins Innere zu gelangen. Hierbei wurde die äußere Scheibe beschädigt und es entstand ein Schaden i.H.v. 1.500 Euro. Ins Objekt gelangte der Täter allerdings nicht. Wer hat etwas Verdächtiges in dem Tatzeitraum beobachtet (0951/9129-210)?

Außenspiegel abgetreten

Bamberg. Am Freitag zwischen 0.30 – 3.30 Uhr wurde durch einen unbekannten Täter der rechte Außenspiegel eines am Mittleren Kaulberg geparkten Kleinkraftrades abgetreten. Es entstand hierbei ein Sachschaden i.H.v. 150 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der 0951/9129-210 zu melden.

Pkw kam ins Schleudern

Bamberg. Am Freitag um 21.10 Uhr kam es auf der B26, aus Bischberg kommend in Fahrtrichtung Autobahn zu einem Unfall. Der 21-jährige Fahrer eines blauen VW kam mit seinem Pkw ins Schleudern und beschädigte auf einer Länge von ca. 300 Metern die Leitplanke links und rechts. Hierbei riss auch die Hinterachse des Pkw ab, welche unmittelbar vor einer anderen Verkehrsteilnehmerin in die Leitplanke einschlug. Die Ursache des Unfalls dürfte auch in der Alkoholisierung des Fahrers i.H.v. 2,12 Promille und im Fehlen einer gültigen Fahrerlaubnis zu suchen sein. Neben den zivilrechtlichen Folgen muss der Fahrer sich nun auch wegen mehreren Anzeigen verantworten; eine Blutentnahme war auch die Folge. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand, allerdings entstand ein Gesamtschaden i.H.v. 10.000 Euro. Der Pkw musste dann noch abgeschleppt werden.

Bei Rettungseinsatz Drogen aufgefunden

Bamberg. Ein 18-jähriger Schüler wurde aufgrund Verdachts der Alkoholintoxikation durch den Rettungsdienst in der Ohmstraße erstversorgt. Da dessen Personalien unklar waren, wurde die Polizei hinzugerufen. Bei der Durchsuchung der Person nach Ausweisdokumenten wurde in dessen Hosentasche auch Marihuana aufgefunden. Der 18-Jährige musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Kurz vor Eintreffen der Streifen versuchten allerdings mehrere seiner „Kumpels“ den o.g. Schüler wieder aus dem Rettungswagen zu ziehen und attackierten die Rettungssanitäter, wobei einer hierbei leicht verletzt wurde. Bei Eintreffen der Polizei ergriffen die drei Täter die Flucht. Zwei konnten im Rahmen der Fahndung wieder eingefangen werden und landeten aufgrund ihres Vorverhaltens und ihrer Alkoholisierung in der Zelle. Der dritte Flüchtige konnte namentlich ermittelt werden; alle müssen nun mit diversen Anzeigen rechnen.

Schlägerei am Bahnhof

Bamberg. Am Freitag gegen 22 Uhr kam es am Bahnhof zwischen einem flüchtigen Täter und einem alkoholisiertem 17-jährigen zu einen Auseinandersetzung, wobei der 17-jährige sich eine Kopfplatzwunde zuzog. Letzterer musste dann – zum einen aufgrund seiner Verletzung, zum anderen aufgrund seiner Alkoholisierung (1,6 Promille) mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden. Begleitet wurde der Täter von einer weiteren männlichen Person. Wer kann Hinweise auf den Täter und/oder seinen Begleiter geben (0951/9129-210)?

Grabscher gefasst

Bamberg. Am Samstag gegen 2.55 Uhr kam es auf der Markusbrücke zu einem sexuellen Übergriff gegen eine 26-jährige Studentin. Ein 26-jähriger Mann sprach diese in der Sandstraße an und wollte Sexualkontakt mit ihr. Sie wollte dies nicht und ging weg; er ließ nicht locker und verfolgte sie. Auf der Markusbrücke sprach sie dann Zeugen an, was der Täter nutzte, sie zu umklammern und im Intimbereich zu berühren. Anschließend flüchtete er. Durch die verständigten Streifen konnte der Täter im Rahmen der Fahndung festgenommen werden. Er war alkoholisiert, 1,44 Promille, und durfte den Rest der Nacht dann in der Ausnüchterungszelle verbringen. Nebenbei wurde auch noch eine Sachbeschädigung an einem Pkw geklärt, welcher der „Grabscher“ unmittelbar vorher begangen hatte.

Diebstahl geklärt

Bamberg. Durch eine Streife wurde am Samstag gegen 3.15 Uhr an der Markusbrücke ein 19-jähriger Student angetroffen, welcher eine Laterne mit sich führte. Diese konnte einem Geschäft in der Unteren Sandstraße zugeordnet werden, von wo er sie unmittelbar zuvor entwendet hatte. Die Beute hatte einen Wert von 50 Euro.

Blau auf dem Fahrrad

Bamberg. Am Samstag gegen 3.20 Uhr wurde in der Coburger Straße ein Fahrradfahrer kontrolliert, welcher im Rahmen der Kontrolle deutlichen Alkoholgeruch aufwies. Ein freiwilliger AAK-Test erbrachte einen Wert von 0,85 mg/l. Die Unterbindung der Weiterfahrt und die Durchführung einer Blutentnahme mitsamt Einleitung eines Strafverfahrens wg. Trunkenheit im Straßenverkehr waren die Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.