Missverständnis endet mit Faustschlag

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Auf ein Zigarettenetui und ein Schloss im Gesamtwert von 2 Euro hatte es am Montagmittag ein 25-jähriger Mann in einem Geschäft am Maxplatz abgesehen.
  • BAMBERG. In einem Lebensmittelgeschäft in der Bamberger Innenstadt wurden am Montagnachmittag zwei Männer im Alter von 47 und 23 Jahren beim Diebstahl von Tabakwaren im Gesamtwert von knapp 30 Euro ertappt.

Gartenhaus aufgebrochen

BAMBERG. In einem Gartengrundstück am Mannlehenweg wurden zwischen Anfang November und dem 7.12.2015 zwei Gartenhäuser aufgebrochen. Da in den Gartenhäusern nur größere Geräte gelagert waren und sich ein Abtransport offensichtlich schwierig gestaltete, ließ der Einbrecher von einem Abtransport ab, richtete aber dennoch Sachschaden von mindestens 50 Euro an.

Geldbeuteldiebstähle

  • BAMBERG. Vermutlich an einem Blumenstand am Maximiliansplatz wurde einer Frau die Geldbörse mit einem dreistelligen Bargeldbetrag gestohlen. Die Tat ereignete sich bereits zwei Wochen zuvor, wurde jedoch erst jetzt zur Anzeige gebracht.
  • Im Bereich der Fußgängerzone in Bamberg wurde am Montagmittag einer Frau aus dem Fahrradkorb ihre darin abgelegte hellbraune Lederhandtasche mit Ausweispapieren, Schlüsseln und einem zweistelligen Bargeldbetrag gestohlen.

Garagenschlösser mit Sekundenkleber beschädigt

BAMBERG. Sachschaden von etwa 200 Euro richtete ein Unbekannter an zwei Garagenschlössern am Ginsterweg an, die er im Laufe des Sonntagabends mit Sekundenkleber verklebte.

Unfallfluchten

  • Bamberg. Eine böse Überraschung erlebte ein Autofahrer bei der Rückkehr zu seinem Fahrzeug am vergangenen Freitagnachmittag am öffentlichen Parkplatz des Amtes für ländliche Entwicklung bei der Nonnenbrücke. Im Zeitraum von 12 bis 15 Uhr streifte ein bislang unbekannter Autofahrer den vorderen linken Kotflügel des schwarzen Ford Focus und hinterließ einen Schaden von 800 Euro. Die Ermittlungen gegen den Unfallverursacher dauern an. Die Videoaufzeichnungen an der Ein- und Ausfahrt des Parkplatzes sollten nähere Hinweise zum Verursacher erbringen. Dennoch bittet die Polizei darum Beobachtungen unter 0951/9331-1505 mitzuteilen.
  • BAMBERG. Sachschaden von mindestens 2500 Euro richtete ein unbekannter Autofahrer an einem roten Chevrolet Espa an, der am Montag, gegen 7.30 Uhr, im Bereich Müchner Ring / Forchheimer Straße in stadtauswärtiger Richtung gefahren ist. Der Unfallverursacher wollte von der linken auf die rechte Fahrspur wechseln, übersah offensichtlich den Chevrolet, rammte diesen seitlich und fuhr einfach davon.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. Glücklicherweise zog sich am Montagmittag ein Kleinkraftradfahrer, der an der Einmündung Erlichstraße / Kunigundendamm von einem Autofahrer beim Abbiegen übersehen wurde, nur leichte Verletzungen zu. An Pkw und Zweirad entstand Sachschaden von etwa 1100 Euro.
  • BAMBERG. Beim Linksabbiegen vom Berliner Ring in die Memmelsdorfer Straße übersah am Montagabend ein Golf-Fahrer einen entgegenkommenden VW Polo, der durch den Anstoß gegen einen entgegenkommenden Audi geschleudert wurde. Zwei Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Eine 25-jährige Frau erlitt einen Schock sowie eine leichte Knieverletzung. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf knapp 20.000 Euro beziffert.

Cannabispflanze gefunden

BAMBERG. Während Polizeibeamte am Montag bei einem jungen Mann im Hafengebiet zwei Haftbefehle vollstreckten wurde in dessen Wohnung eine Cannabispflanze vorgefunden und sichergestellt. Bei einem 18-jährigen Freund, der sich ebenfalls in der Wohnung aufgehalten hatte, stellten die Beamten ein schwarz/blaues Cube-Mountain-Bike sicher, welches der junge Mann vermutlich gestohlen hatte.

Autofahrerin hatte zu viel getrunken

BAMBERG. Auf dem Pendlerparkplatz in der Memmelsdorfer Straße wurde am Spätnachmittag des Montags eine 66-jährige Autofahrerin mit 2,26 Promille Alkohol von einer Polizeistreife aufgegriffen. Als die Polizei eintraf saß die Frau bei laufendem Motor in ihrem Wagen und war kaum noch ansprechbar. Die Frau musste zunächst ärztlich im Krankenhaus versorgt werden, bevor bei ihr eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Brennende Zigarette löste Brand aus

BAMBERG. Weil am Dienstagfrüh die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Nürnberger Straße eine brennende Zigarette in ihren Mülleimer in der Küche entsorgte, fing dieser Feuer. Die 61-jährige Frau brachte den brennenden Mülleimer zu einem Papiercontainer vor dem Haus, der ebenfalls Feuer fing. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht werden; dennoch brannten zwei Papiercontainer ab, weshalb Sachschaden von mindestens 1000 Euro entstanden ist.

Missverständnis endet mit Faustschlag

BAMBERG. Ein 44-jähriger Mann, der als Sicherheitskraft den Weihnachtsmarkt am Grünen Markt bewacht, beobachtete am Dienstagfrüh, gegen 2 Uhr, ein junges Pärchen, von denen er fälschlicherweise annahm, dass diese sich streiten würden und wollte schlichtend eingreifen. Leider erhitzte sich die Situation der Beteiligten und ein 30-jähriger Mann verpasste dem 44-jährigen einen Faustschlag ins Gesicht, der wiederum den Angreifer zu Boden brachte. Der 30-jährige Mann musste mit Rippenschmerzen ins Krankenhaus gebracht werden. Beide Hitzköpfe müssen sich nun wegen Körperverletzung verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.