„Kommunalarchive – Häuser der Geschichte“

Mitteilung der Stadt Bamberg

Handbuch führt in Arbeit der „Gedächtnisse von Städten und Gemeinden“ ein

ArchivbuchBürgermeister Dr. Christian Lange und der Leiter des Stadtarchivs, Horst Gehringer“ haben im Rathaus am Maxplatz das Handbuch „Kommunalarchive – Häuser der Geschichte“ vorgestellt. Das Buch gibt einen Überblick über das kommunale Archivwesen in Bayern.

„Mit dieser Publikation liegt endlich ein Handbuch vor, das das breite und in den letzten Jahren vielfach erweiterte Aufgabenspektrum der Kommunalarchive sowie die Vielfalt der dort bereit gestellten historischen Quellen anschaulich erläutert“, schilderte Gehringer die Bedeutung des Buches. Die 26 Autorinnen und Autoren, darunter auch der Bamberger Stadtarchivleiter, sind nahezu alle erfahrene Kommunalarchivare, deren Beiträge auf langjähriger Praxis beruhen. Gehringer ist als einziger Autor sogar mit zwei Beiträgen vertreten. In einem Aufsatz beleuchtet er „Karten und Pläne in Kommunalarchive“, im anderen „Akten, Vorgänge, Dokumente als Elemente des Informationsmanagements“.

Bürgermeister Dr. Christian Lange, zu dessen Aufgabenbereich als Referent für Bildung, Kultur und Sport das Stadtarchiv gehört, erläuterte, die kommunalen Archive seien „die Gedächtnisse von Städten und Gemeinden“. Archive bewahrten nicht nur die lokalen Quellen, sie kümmern sich um ihren Erhalt, machen sie zugänglich, sondern ordneten auch fortlaufend neue Akten, Materialien und Nachlässe ihrem Bestand ein. „Sie sind nicht nur unverzichtbar für die tägliche Arbeit der Verwaltung, sondern bilden das historische Fundament jeder Kommune.“

Die Publikation richtet sich neben einem Fachpublikum von Historikern und Archivaren sowie den Trägern der archivischen Einrichtungen in Politik und Verwaltung auch an ein interessiertes Publikum, das dadurch einen verständlichen und umfassenden Einblick in Aufbau, Funktion und Arbeitsweise von Kommunalarchiven erhält.

Kommunalarchive – Häuser der Geschichte. Quellenvielfalt und Aufgabenspektrum.
Herausgegeben von Dorit-Maria Krenn, Michael Stephan und Ulrich Wagner.
Schöningh Verlag Würzburg. 608 Seiten mit zahlreichen Abbildungen. ISBN 978-3-87717-855-3. 29,80 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.