Mercedesfahrer fuhr weiter

Waren ohne Bezahlung mitgenommen

BAMBERG. In einem Geschäft in der Luitpoldstraße wollte am Dienstagmittag eine Frau Waren im Wert von 34,10 Euro ohne Bezahlung durch die Kasse schmuggeln. Als der Sicherungsalarm an der Ausgangstür ertönte, rannte die 64-Jährige zurück in den Laden und versuchte die gestohlenen Gegenstände zurück in die Regale zu werfen. Anschließend wurde die Frau ins Büro gebeten, von dort versuchte sie zu flüchten und verletzte dabei eine Angestellte leicht am Arm. Eine Anzeige wegen Ladendiebstahl und vorsätzlicher Körperverletzung ist nun die Folge.

Mercedesfahrer fuhr weiter

BAMBERG. Als eine Frau am Dienstagmorgen in der Friedrichstraße in ihren geparkten Pkw einsteigen wollte, wurde sie von einem Mercedesfahrer erfasst, gedreht, an ihren Skoda gedrückt und leicht verletzt. Der Mercedesfahrer stieß noch gegen den Außenspiegel des Skoda, fuhr aber ohne sich um den Unfall zu kümmern weiter. Da das Kennzeichen abgelesen wurde, konnte der Unfallverursacher ermittelt werden.

Radlerin übersehen

BAMBERG. Ein Audi-Fahrer wollte am Dienstagnachmittag von der Luitpoldstraße nach links in den Kunigundendamm einbiegen, dabei übersah er eine entgegenkommende Radfahrerin. Beim anschließenden Zusammenstoß wurde die 20-jährige Radlerin leicht verletzt, der Blechschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt.

Radler ließ Tütchen mit Rauschmittel fallen

BAMBERG. Ein Radfahrer sollte Dienstagnacht in der Starkenfeldstraße von einer Polizeistreife kontrolliert werden. Als er bemerkte, dass er kontrolliert werden sollte, ließ er auf Höhe Annastraße ein kleines Tütchen fallen. Wie sich herausstellte handelte es sich hierbei um eine kleine Menge Marihuana. Das Rauschmittel wurde sichergestellt. Den junge Mann erwarte nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Fahrradfahrer entreißt Handtasche und flüchtet

BAMBERG. Einen bislang unbekannten Handtaschenräuber sucht die Kripo Bamberg. Der Mann hat am Sonntagabend in der Langen Straße einer Frau von einem Fahrrad aus die Tasche entrissen und ist geflüchtet.

Gegen 19 Uhr war die Dame in der Langen Straße vom Obstmarkt kommend in Richtung Schönleinsplatz auf dem Gehweg unterwegs. Auf Höhe der Generalsgasse kam von hinten der unbekannte Radfahrer und entriss der Frau die über der linken Schulter getragene Handtasche samt einem geringen Bargeldbetrag und Schlüsseln gewaltsam. Hierbei kam die Bestohlene beinahe zu Fall. Die entwendete Handtasche der Marke Luis Vuitton ist dunkelbraun, etwa 60 mal 30 Zentimeter groß, hat etwa 30 Zentimeter lange Trageriemen und ist mit dem Herstellerlogo „LV“ versehen. Der Räuber flüchtete mit dem älteren Fahrrad ohne Licht. Er war mit einer schwarzen dicken Jacke und einer schwarzen Wollmütze bekleidet.

In dem erst am Mittwochmorgen angezeigten Vorfall ermittelt die Kripo Bamberg und bittet jetzt um Zeugenhinweise:

  • Wer hat am Sonntag gegen 19 Uhr in der Langen Straße den Fahrradfahrer gesehen und kann weiterreichende Angaben zu ihm machen?
  • Wer kann Angaben zum Verbleib der entwendeten Tasche machen?

Zeugen melden sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Polizei schnappt Fahrraddiebe

BAMBERG. Beamte der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt nahmen bereits am vergangenen Samstagabend zwei Fahrraddiebe in der Straße „Alte Seilerei“ auf frischer Tat fest.

Kurz nach 18 Uhr erhielt die Polizei den Hinweis eines aufmerksamen Zeugen, dass sich gerade zwei Personen mit einem Bolzenschneider an einem Fahrradschloss zu schaffen machen. Die Männer flüchteten anschließend mit zwei Fahrrädern. Aufgrund der guten Beschreibung des Bamberger Zeugen, konnten die Osteuropäer im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung mit den Fahrrädern angetroffen und festgenommen werden.

Die beiden Männer im Alter von 40 und 48 Jahren zeigten sich über die schnelle Festnahme durch die Polizei sehr überrascht. Dies zeigt auch, dass einer der Männer nicht einmal mehr die Zeit hatte, seinen Bolzenschneider aus dem Rucksack zu entsorgen.

Beide Fahrräder konnten der glücklichen Besitzerin zurückgegeben werden.

Eine Wohnungsnachschau in Bamberg-Ost brachte noch zwei weitere geklaute Fahrräder zum Vorschein. Auch diese wurden sichergestellt und werden an die Eigentümer übergeben.

Nach Hinterlegen je einer Sicherheitsleistung im 3-stelligen Bereich wurden die Osteuropäer von der Polizei entlassen.

Die Männer waren zur Tatzeit mit 2,18 und 3,22 Promille erheblich alkoholisiert und müssen sich wegen besonders schwerer Fälle des Fahrraddiebstahls strafrechtlich verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.