Mauer des Schlachthofs mit Graffiti verziert

Firmenbriefkasten gestohlen

BAMBERG. Aus einem frei zugänglichen Vorraum eines Anwesens in der Luitpoldstraße wurde zwischen Sonntagabend, 18.45 Uhr und Montagfrüh, 8.30 Uhr, ein dort montierter Firmenbriefkasten von einem Unbekannten abgetreten und anschließend gestohlen. Der Briefkasten hat einen Wert von 300 Euro.

Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.

Gelddiebstahl im Seniorenheim

BAMBERG. Bargeld im zweistelligen Bereich wurde am Sonntag einem Bewohner eines Seniorenheims in der Bamberger Innenstadt gestohlen. Der Geschädigte hatte im Nachtkästchen seine Geldbörse abgelegt, wo der Langfinger zugeschlagen hatte. Der Unbekannte konnte unerkannt entkommen.

Mauer des Schlachthofs mit Graffiti verziert

BAMBERG. Mit roter und schwarzer Farbe besprühte zwischen Sonntagabend und Montagfrüh ein Unbekannter die äußere Umfriedung des Bamberger Schlachthofs in der Lichtenhaidestraße. Es wurden die Schriftzüge „Stille“ und „Signe“ gesprüht. Der Sachschaden liegt bei 200 Euro.

Mercedes angefahren

BAMBERG. Sachschaden von etwa 1500 Euro hinterließ am Sonntagnachmittag der Fahrer eines Honda-Pkws an einem Mercedes, den er in der Kleingartensiedlung Aufseßhöflein angefahren hatte. Der verantwortliche Fahrer konnte aufgrund des abgelesenen Kennzeichens schnell von der Polizei ermittelt werden und muss sich jetzt wegen Unfallflucht verantworten.

Radfahrer angefahren

BAMBERG. Mit leichten Verletzungen musste am Montagnachmittag ein 33-jähriger Radler ins Krankenhaus eingeliefert werden, weil ihn in der Siechenstraße ein Autofahrer beim Anfahren vom Fahrbahnrand übersehen hatte. Am Mitsubishi des Unfallverursachers entstand durch den Zusammenstoß nur geringer Sachschaden.

Polizei ermittelt Exhibitionisten

BAMBERG. Ein 27-jähriger Mann aus Schwaben konnte jetzt von der Polizei ermittelt werden, der im April diesen Jahres im Bamberger Freizeitbad Bambados zwei jugendlichen Mädchen als Exhibitionist gegenüber getreten war. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, war der Mann bereits im März diesen Jahres in Oberbayern wegen des gleichen Delikts in Erscheinung getreten. Er muss sich nun strafrechtlich verantworten.

Radlerin hatte zu viel getrunken

BAMBERG. In der Löwenstraße wurde am Dienstag kurz nach 1 Uhr eine 25-jährige Radlerin von der Polizei kontrolliert, weil sie dort ohne Licht unterwegs war. Während der Kontrolle wehte den Beamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen; ein durchgeführter Alkoholtest ergab 1,72 Promille, weshalb bei der jungen Frau eine Blutentnahme unumgänglich war.

Ihre Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Tel.-Nr. 0951/9129-210

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.