SPD fordert sichere Wohnverhältnisse für ältere Menschen in Bamberg

 Mitteilung der SPD-Stadtratsfraktion

Die SPD-Stadtratsfraktion beauftragt die Stadtverwaltung Bamberg mit der Überprüfung der Wohnsituation von älteren Menschen in Bamberg. Bürgerinnen und Bürger, die im Alter gefährdet sein könnten ihre Wohnung zu verlieren, brauchen Unterstützung und schnelle Hilfe um langfristig ein angemessenes Wohnverhältnis zu sichern. Weiterlesen

Die Altstadt – alt geworden oder neu gemacht?

Tagung des Lehrstuhls für Denkmalpflege an der Universität Bamberg

Die europäische Stadt ist ein Erfolgsmodell, sagt Prof. Dr. Gerhard Vinken, Inhaber des Lehrstuhls für Denkmalpflege an der Universität Bamberg. Weltweit entstünden neue, junge Stadtviertel, mit „altstädtischem“ Anstrich. Die Altstadt werde gekonnt kopiert, so dass sich das historische, gewachsene Stadtzentrum häufig kaum mehr von den neugebauten Nachahmungen unterscheiden lasse. Weiterlesen

Radler hatte zu viel getrunken

Unbekannter demoliert Holzzaun

BAMBERG. An einem Mehrfamilienhaus in der Pödeldorfer Straße demolierte am Samstagabend, gegen 22.30 Uhr, ein Unbekannter einen dort angebrachten Holzzaun. Es wurden mehrere Latten herausgerissen und durchschlagen. Die Höhe des angerichteten Sachschadens beläuft sich auf knapp 100 Euro.

Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210. Weiterlesen

Change e.V. – Offener Brief: Nachhaltige Beschaffung in Bamberg

Change vor dem Rathaus

Change vor dem Rathaus

Der Bamberger Verein Change e.V. hat einen „offenen Brief“ an die Stadt Bamberg gerichtet. Das zentrale Anliegen des offenen Briefes ist, dass die Stadt Bamberg – seit kurzem ja fair trade Stadt – aufgefordert werden soll nun Nachhaltigkeit beim öffentlichen Einkauf auch deutlich stärker zu berücksichtigen als bisher. Weiterlesen

Schlemmen für Soziales

Redaktion

„Die heiße Schlacht am kalten Buffet“ – seit 1972 ist das Lied von Reinhard Mey ein Ohrwurm. Und es kommt einem immer wieder in den Sinn:

„Gemurmel dröhnt drohend wie Trommelklang
Gleich stürzt eine ganze Armee
Die Treppe herauf und die Flure entlang
Dort steht das kalte Büffet …

… Ein tosendes Schmatzen erfüllet den Raum,
Das rülpst und das grunzt und das quiekt.
Fast hört man des Kellners Hilferuf kaum,
Der machtlos am Boden liegt …

… Na denn: „Prost“ bis zum nächsten Mal – hurra!
Das war die Schlacht am kalten Büffet
Und von dem vereinnahmten Geld
Geh‘n zehn Prozent, welch‘ noble Idee,
Als Spende an „Brot für die Welt“ – hurra!“

Nicht nur während der Gedenkfeier zur KZ-Befreiung Ravenbrück, wo die Überlebenden aus Plastikschüsseln aßen, während die Promigäste tafelten, sondern auch kürzlich in der Business-Lounge der Brose Baskets, wo das „Erste Bamberger Theater- und Genuss-Benefizdinner“ veranstaltet wurde. Die Realität zum Lied.

Reinhard Mey – Die heiße Schlacht am kalten Buffet

Weiterlesen

Grabutensilien entwendet

Flasche Wodka mitgenommen

BAMBERG. Samstagnacht gegen 22.20 Uhr konnte ein Gastwirt in der Zollnerstraße beobachten, wie einer seiner Gäste sein Lokal verließ und in die gegenüberliegende Tankstelle ging. Der 33 jährige Gast entwendete dort eine Flasche Wodka und kam zurück ins Lokal. Hier wollte er die Flasche Wodka genüsslich trinken. Weiterlesen

Führungen nicht nur im Gärtner- und Häckermuseum, zukünftig auch in der Sebastiani-Kapelle

Mitteilung aus dem Gärtner- und Häckermuseum
Anpflanzen des Museumsgartens. Mit den Zwiebeln, die im Vordergrund ausgelegt sind, haben die Bamberger Gärtner seit dem Spätmittelalter viel Geld verdient: Aus den Samen wuchsen die Vitaminspender auch für englische und holländische Seeleute. Die gesunde Knolle ist Arzeipflanze des Jahres 2015. Foto: Hubertus Habel

Anpflanzen des Museumsgartens. Mit den Zwiebeln, die im Vordergrund ausgelegt sind, haben die Bamberger Gärtner seit dem Spätmittelalter viel Geld verdient: Aus den Samen wuchsen die Vitaminspender auch für englische und holländische Seeleute. Die gesunde Knolle ist Arzeipflanze des Jahres 2015. Foto: Hubertus Habel

Das Gärtner- und Häckermuseum ist mit seinem Garten „ausgewintert“ und öffnet am 1. Mai wieder die Pforte. Ab dieser Saison können auch Führungen durch die Sebastiani-Kapelle in der Siechenstraße gebucht werden. Der Museumsverein setzt seine Arbeit mit der bewährten Mannschaft unter dem Vorsitzenden Pankraz Deuber fort. Weiterlesen

Zwischen Gartenstadt und Autobahn

Mitteilung des Bamberger VCD

In letzter Zeit
kommt immer mal wieder der Golfplatz hinter der Gartenstadt zur Sprache. Zum Beispiel gibt es Stadträte, die sich unter Pressebegleitung davon überzeugen, dass der Platz bald wieder von den Vereinsmitgliedern bespielbar sein muss. Jüngst wurde eine Offerte des M. Stoschek öffentlich breitgetreten, der mit Millionen winkt und seinen Luxusclub einrichten will. Weiterlesen