Überfall auf Busfahrer – Kripo Bamberg sucht Zeugen

BAMBERG. Unter Vorhalt einer Schusswaffe überfiel am Sonntagabend ein bislang unbekannter Mann einen 47-jährigen Stadtbusfahrer in der Bamberger Adolf-Kolping-Straße und erbeutete eine Geldbörse samt Bargeld. Die Kripo Bamberg bittet um Hinweise auf den Täter.

Der Fahrer des Stadtbusses mit der Linie 905 fuhr gegen 19.30 Uhr mit dem Fahrgast planmäßig die Bushaltestelle Kunigundendamm an, als sich der Mann plötzlich dem Fahrer von hinten näherte und ihn mit einer Schusswaffe bedrohte. Gleichzeitig forderte der Räuber von dem Busfahrer das Bargeld. Der eingeschüchterte 47-Jährige händigte dem bewaffneten Mann daraufhin eine Geldtasche mit einem dreistelligen Eurobetrag aus. Anschließend flüchtete der Räuber zu Fuß in Richtung Adolf-Kolping-Straße. Eine sofort eingeleitete Polizeifahndung nach dem Unbekannten verlief bislang ergebnislos.

Der Räuber ist geschätzte 20 bis 25 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß und sehr schlank. Auffällig ist sein vernarbtes Gesicht. Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Stoffjacke und einer blauen Jeans. Außerdem trug er eine schwarze Baseballmütze mit einem weißen Symbol.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise. Insbesondere richtet sich der Zeugenaufruf an Fahrgäste der Buslinie 905, denen der Gesuchte am Samstagabend zwischen 19.15 Uhr und 19.30 Uhr womöglich während der Fahrt vom Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) zur Haltestelle Kunigundendamm aufgefallen ist.

Hinweise nimmt die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.