In Herrentoilette gezündelt

Massivholztüre hielt stand

BAMBERG. Die Massivholztüre eines Restaurants in der Austraße versuchte in den Morgenstunden des Dienstags ein Unbekannter aufzuhebeln, was ihm jedoch misslang. Beim Einbruchsversuch entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Kleider ohne Bezahlung mitgenommen

BAMBERG. In einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt entwendeten am Dienstagnachmittag zwei Damen (die eine ca. 55 Jahre alt, kräftig, braune nackenlange Haare, trug blaue Strickjacke und bunten Schal, die andere ebenfalls ca. 55 Jahre alt, kräftig, mittelblonde schulterlange Haare) zwei Kleider im Wert von 239,90 Euro. Nachdem die beiden Unbekannten den Laden verlassen hatten, bemerkte die Angestellte das Fehlen der beiden Kleider. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die verständigte Polizei nach den Ladendiebinnen verlief negativ.

Zeugen gesucht!

BAMBERG. In der Würzburger Straße stieß ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstag, zwischen 5:30 Uhr und 15 Uhr, gegen einen geparkten silbernen Hyundai. Anschließend fuhr der Unfallverursacher (vermutlich blaues Fahrzeug) weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 1500 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise zum Unfallflüchtigen nimmt die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210, entgegen.

Kradfahrer leicht verletzt

BAMBERG. Ein Hyundai-Fahrer befuhr am Dienstagnachmittag die Kärntenstraße in Richtung Kronacher Straße und wollte nach links in ein Firmengelände abbiegen. Hierzu blinkte er und ordnete sich auf seinem Fahrstreifen zur Mittelleitlinie hin ein. Da ihm ein Kraftradfahrer entgegen kam, blieb er stehen. Der Motorradfahrer erkannte den links blinkenden Pkw-Fahrer und leitete eine Vollbremsung ein. Hierbei stürzte er, rutschte mit seinem Kraftrad gegen den Hyundai und zog sich leichte Verletzungen zu. Beide Fahrzeuge mussten anschließend abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf ca. 3500 Euro geschätzt.

In Herrentoilette gezündelt

BAMBERG. Weil ihm kalt war, verbrannte in den Morgenstunden des Dienstags ein Mann im Toilettenhäuschen am ZOB ca. 4-5 Stunden lang Blatt für Blatt Klopapier von der Rolle, um sich zu wärmen und richtete Schaden in Höhe von 250 Euro an. Vom Reinigungsdienst wurde er frühmorgens dann beim Zündeln angetroffen. Nachdem der 34-Jährige gegenüber der verständigten Polizeistreife absolut uneinsichtig war und immer noch darüber klagte, dass ihm kalt sei, wurde er zur Verhütung weiterer ähnlich gelagerter Störungen in Sicherheitsgewahrsam genommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.