Verschiedenes

Autoaufbruch
BAMBERG. In der Gundelsheimer Straße fiel zwischen dem 27. Oktober und dem 05. November diesen Jahres ein blauer Mercedes-Sprinter einem Autoaufbrecher zum Opfer. Der Täter gelangte über ein Dreiecksfenster ins Fahrzeuginnere, durchwühlte das Handschuhfach, zog aber ohne Beute vom Tatort wieder ab. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf mindestens 100 Euro beziffert.

Sachbeschädigung
BAMBERG. Sachschaden von knapp 400 Euro richtete am Montagnachmittag eine 46-jährige Frau an einem Pkw an, weil sie verschiedene Gegenstände auf die Windschutzscheibe warf. Als die Halterin die Frau zur Rede stellte, wurde diese noch ausfällig und stieß übelste Beleidigungen gegen die Fahrzeughalterin aus. Neben Sachbeschädigung muss sich die 46-jährige auch noch wegen Beleidigung verantworten.

Haustüre beschädigt
BAMBERG. Sachschaden von knapp 200 Euro richtete am Samstagabend, zwischen 22 Uhr und 22.30 Uhr, ein Unbekannter an einem Mehrfamilienhaus in der Hauptsmoorstraße an. Hier wurde das Glaselement einer Haustüre eingeschlagen.

Mercedes zerkratzt
BAMBERG. In der Zeit vom 31. Oktober auf den 2. November wurde von einem Unbekannten in der Egelseestraße ein Mercedes zerkratzt und eingedellt. Der Schaden beträgt ca. 1500 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. In der Veit-Stoß-Straße richtete ein Unbekannter an einem dort geparkten blauen VW-Golf Sachschaden von knapp 200 Euro an. An dem Wagen wurde zwischen vergangenem Donnerstag, 8 Uhr und 5.11.2013, 12 Uhr, der linke Außenspiegel abgefahren.
    Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.
  • BAMBERG. Sachschaden von mindestens 2000 Euro hinterließ ein unbekannter Autofahrer am Dienstag, zwischen 8 Uhr und 12 Uhr, an der Außenfassade eines Einrichtungshauses in der Nürnberger Straße. Vom Unfallverursacher fehlt bislang jede Spur.
    Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. Ein 22-jähriger Autofahrer missachtete an der Einmündung Schützenstraße / Amalienstraße die Verkehrsregelung „rechts vor links“ und stieß prompt mit dem Wagen einer 56-jährigen Frau zusammen. Der Unfallverursacher zog sich durch den Aufprall leichtere Verletzungen zu, die dennoch im Krankenhaus behandelt werden mussten. An beiden Autos entstand Sachschaden von knapp 1000 Euro.
  • BAMBERG. Sachschaden von knapp 30.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag, kurz vor 17 Uhr, an der Einmündung Kirschäckertraße / Rodezstraße ereignet hatte. Hier missachtete ein BMW-Fahrer das dortige Stop-Schild und krachte in einen VW Golf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Golf dann noch gegen eine dort aufgestellte Telefonzelle geschleudert, die total zerstört wurde. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Die Polizei musste die Rodezstraße längere Zeit sperren, weil die Fahrbahn komplett mit Öl verschmutzt war.
  • Zwei Unfälle mit hohem Sachschaden an der selben Kreuzung
  • BAMBERG. Am Samstagvormittag kam es an der Kreuzung B 26/Hafenstraße zu einem Unfall mit 45.000 Euro Schaden. Eine 44-jährige Lanciafahrerin wollte in die Hafenstraße abbiegen und übersah hierbei den Mitsubishi eines 48-jährigen. Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug der Unfallverursacherin noch gegen einen VW eines 50-jährigen, welcher an der Kreuzung wartete, geschleudert. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Am Abend krachte es an der Kreuzung erneut. Hierbei übersah ein 46-jähriger Audifahrer beim Ausfahren auf die B 26 einen 22-jährigen BMW-Fahrer. Beide Fahrzeuge wurden ebenfalls erheblich beschädigt. Hier beträgt der Schaden ca. 60.000 Euro.
  • Vorfahrt missachtet
  • BAMBERG. Am Sonntagmorgen, gegen 3 Uhr, kam es an der Kreuzung Neuerbstraße/Pödeldorfer Straße zu einem Unfall, weil die 22-jährige Fahrerin eines Audi die Vorfahrt eines 61-jährigen VW-Fahrers missachtete. Der Sachschaden an beiden Autos beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

VW Golf wieder aufgetaucht
BAMBERG. Der blaue VW Golf, den sein Besitzer am Samstagfrüh im Stadtgebiet als gestohlen gemeldet hatte, wurde am Sonntag in der Nähe wieder entdeckt.

Der junge Mann hatte am Samstagmorgen gegen 3 Uhr festgestellt, dass sein blauer Golf, Baujahr 1997, mit den Kennzeichen HAS-NN 87, nicht mehr auf dem Parkplatz in der Hirschbühlstraße stand. Die ermittelnde Kripo Bamberg fand den Wagen, nach dem Hinweis eines Anwohners, am Sonntagmittag nur wenige Straßen entfernt wieder auf. Die näheren Hintergründe hierfür müssen noch geklärt werden.

Geldbörsendiebstahl
BAMBERG. In einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt wurde am Samstagvormittag einer Kundin aus der geschlossenen Handtasche der Geldbeutel mit Bargeld, einem Gutschein, einer silberfarbenen Uhr, sowie Ausweispapieren im Wert von knapp 200 Euro gestohlen.

Sonstiges
BAMBERG. Mit 0,72 Promille Alkohol im Blut wurde am Sonntagabend im Bamberger Osten ein 42jähriger Mann aus dem Verkehr gezogen. Der Autofahrer muss mit einer Geldbuße, Punkten und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.