Autofahrer übersieht 12jähriges Kind

Einbruch scheiterte
BAMBERG. In den Nachtstunden des Mittwochs versuchte ein Einbrecher in ein Cafe in der Bamberger Innenstadt zu gelangen. Es wurde über ein dutzend Mal versucht, mehrere Fensterflügel an der Eingangstüre aufzuhebeln, was offensichtlich scheiterte. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 1500 Euro.

Kennzeichendiebstahl
BAMBERG. Von einem VW Tiguan wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch das hintere amtliche Kennzeichen HP – GK 122 gestohlen. Der Wagen war zur Tatzeit auf einem Parkplatz am Leinritt geparkt.

Ladendiebstahl
BAMBERG. Auf einen Parfumtester im Wert von knapp 70 Euro hatte es am Mittwochmittag ein 22jähriger Mann in einem Drogeriemarkt in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Der Langfinger wurde vom Personal beobachtet und der Polizei überstellt.

Handydiebstahl
BAMBERG. Ein weißes Samsung-Handy wurde am Montagnachmittag im Treppenhaus eines Wohnanwesens in der Robert-Bosch-Straße gestohlen. Das Mobiltelefon, das noch einen Zeitwert von 300 Euro hat, ließ die Geschädigte auf einem Tisch im Treppenhaus liegen.

Fahrrad demoliert
BAMBERG. Zwei unbekannte Männer demolierten am Mittwochfrüh, 3 Uhr, am Grünen Markt ein dort abgestelltes rotes Damenfahrrad. Es wurden das vordere Schutzblech verbogen sowie beide Lichter abgerissen. Die Täter flüchteten anschließend mit ihren Fahrrädern. Der angerichtete Sachschaden am Damenrad beläuft sich auf mindestens 100 Euro. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Bratwurstwagen beschädigt
BAMBERG. Sachschaden von knapp 1000 Euro richteten Unbekannte am vergangenen Wochenende an einem Bratwurstwagen an , der am Maximiliansplatz seinen Standort hat. Vermutlich traktierten die Unbekannten die Verkleidung des Verkaufswagens mit Faustschlägen.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Zwischen vergangen Freitag, 17 Uhr und Montag, 15 Uhr, wurde die Gummilippe der linken Fahrzeugseite an einem in der Hafenstraße geparkten Lkw abgefahren. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ an dem Lkw Sachschaden von knapp 1000 Euro.
  • BAMBERG. Auf einem Parkplatz des Bamberger Bahnhofsvorplatzes wurde am Mittwoch, zwischen 11.45 Uhr und 12.30 Uhr, ein dort geparkter grauer Ford an der linken Fahrzeugseite angefahren. Obwohl Sachschaden von 500 Euro angerichtet wurde, kümmerte sich der Verursacher nicht darum und fuhr einfach weiter.
  • BAMBERG. Vermutlich beim Rückwärtseinparken wurde zwischen vergangenen Freitag und Montag; 16 Uhr, in der Veit-Stoß-Straße ein dort geparkter schwarzer Audi A 1 am hinteren Radkasten von einem Unbekannten angefahren. Am Audi wurde Sachschaden von mindestens 400 Euro hinterlassen.

Autofahrer übersieht 12jähriges Kind
BAMBERG. Im Einmündungsbereich Artur-Landgraf-Straße / Würzburger Straße übersah am Mittwochfrüh ein Mercedesfahrer einen 12jährigen Jungen mit seinem Fahrrad. Glücklicherweise zog sich der Schüler, obwohl er auf die Fahrbahn stürzte, nur Abschürfungen am linken Ellenbogen zu.

Vorfahrt missachtet
BAMBERG. Sachschaden von knapp 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochfrüh an der Einmündung Franz-Ludwig-Straße / Luisenstraße ereignet hatte. Hier hatte eine Peugeot-Fahrerin die Vorfahrt eines Taxifahrers missachtet.

Polizei ermittelt Gartenhauseinbrecher
BAMBERG. Über zurückgelassene DNA-Spuren nach einem Gartenhausaufbruch, der sich im März diesen Jahres im Mannlehenweg ereignet hatte, konnte jetzt ein 44jähriger Mann als Täter ermittelt werden. Der Einbrecher legte gegenüber der Polizei ein Geständnis ab; auch konnte die damalige Beute sichergestellt und dem rechtmäßigen Eigentümer wieder ausgehändigt werden.

Haschisch aufgefunden
BAMBERG. Das richtige Fingerspitzengefühl hatte eine Zivilstreife des Einsatzzuges bei einer Personenkontrolle im Stadtgebiet am Mittwoch Nachmittag. Der 19-Jährige Bamberger kam den Beamten verdächtig vor, weshalb sie ihn einer genaueren Überprüfung unterzogen. Hierbei fielen den Beamten mehrere Brocken Haschisch in die Hände. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt und der Täter wird mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz rechnen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.