Brose Baskets erreichen Play-off Halbfinale, Eintracht Bamberg vor Klassenerhalt

Jérôme Grad

Brose Baskets treffen nach drittem Sieg nun im Halbfinale auf Bayern München. Der FC Eintracht Bamberg 2010 will am Wochenende den Klassenerhalt perfekt machen.

Brose Baskets mit drittem Sieg im vierten Spiel 

Die Brose Baskets Bamberg gewannen am gestrigen Mittwoch bei Phoenix Hagen mit 92:75. Mit dem dritten Sieg in der Best-of-five Serie ziehen die Brose Baskets ins Halbfinale um die deutsche Meisterschaft ein. Gegner ist dort Bayern München, die ALBA Berlin etwas überraschend mit 3:0 in der Serie gesweept hatten.

In einem von Anfang an hoch konzentriert geführten Spiel ließen die Bamberger den Hagenern nicht den Hauch einer Chance und gewannen zum ersten Mal nach zuvor zwei Niederlagen in dieser Saison in Hagen.

Ob der diskutablen Schiedsrichterentscheidungen in Spiel drei (es wurden drei Spieler auf Hagener Seite mit Disziplinarstrafen belegt) herrschte zunächst eine aufgeheizte Stimmung in der Enervie Arena. Doch der dreimalige Serien-Meister ließ sich nicht beirren. Gleich im ersten Viertel sorgten Gavel, Ford und Co für klare Verhältnisse und führten bereits mit 34:11. Nach einer kurzen Schwächephase im zweiten Viertel war es vor allem der stark aufspielende Rod Ford, der für die 54:37 Pausenführung sorgte. In der Halle wurde es merklich ruhiger.

In der zweiten Hälfte spielten die Bamberger ihre Routine aus und ließen die bis zum Schluss kämpfende Hagener nicht mehr ins Spiel kommen. Letztlich setzte sich beim 92:75 Endstand die größere individuelle Klasse der Bamberger durch.

Im Halbfinale wartet nun Bayern München auf das Team von Chris Fleming. Das erste Spiel findet am Mittwoch, den 22. Mai um 20:05 Uhr in der Stechert-Arena statt. Die weiteren Termine sind: 26. Mai 19:05 im Audi-Dome in München und 30. Mai 16:05 erneut in der Stechert-Arena. Sport1 überträgt alle Spiele live.

Während sich die Brose Baskets noch mitten in den Play-offs befinden, schreiten unterdessen die Planungen für die neue Saison bei der Damenmannschaft der DJK Brose Bamberg weiter voran. Sara Münder (20), Tonia Lohneiß (21) und Katharina Gröger (23), die nach einem Seuchenjahr wieder angreifen will, haben allesamt ihre Zusage für die am 28./29. September beginnende Saison 2013/2014 in der Damen-Basketball-Bundesliga (DBBL) gegeben.

Eintracht Bamberg vor letztem Auswärtsspiel in dieser Saison

Die Planungen komplett festzurren wollen auch die Verantwortlichen des FC Eintracht Bamberg 2010. Die Elf von Dieter Kurth trifft am Samstag im vorletzten Saisonspiel auf die Kickers Würzburg. Während sich die Würzburger mit 52 Punkten im Tabellenmittelfeld befinden, benötigen die Bamberger noch einen Sieg aus den verbleibenden beiden Spielen um auch nächstes Jahr sicher in der Regionalliga Bayern zu spielen.

Bei einer Niederlage oder einem Unentschieden dürften die Violetten den Klassenerhalt nur dann vorzeitig feiern, wenn nur einer der drei Mannschaften SpVgg Hof, SC Eltersdorf oder Viktoria Aschaffenburg einen Sieg einfährt.

Was noch vor einigen Wochen unrealistisch schien, der direkte Klassenerhalt, ist nun zum Greifen nah. Entsprechend motiviert reisen die Bamberger nach Würzburg, die seit dem Trainerwechsel lediglich zwei der zehn Spiele verloren und dabei 16 Punkte einfahren konnten. Anpfiff ist am Samstag um 14 Uhr im Flyeralarm-Stadion Würzburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.