Schwerpunktkontrollen im Stadtgebiet Bamberg erfolgreich

Die Operativen Ergänzungsdienste Bamberg führten am Donnerstag Nachmittag mit mehreren zivilen und uniformierten Streifenbesatzungen erfolgreiche Kontrollen im Bereich des Bamberger Bahnhofs und im Innenstadtbereich durch.

In der Ludwigstraße wurde vor dem Postgebäude eine größere Personengruppe eingehend kontrolliert. Sie hatten ihren Abfall nicht ordnungsgemäß entsorgt. Sie wurden entsprechend belehrt und durften ihren Müll anschließend sauber aufräumen. In der Unteren Königstraße fanden die Beamten bei der Kontrolle eines 30-jährigen Bambergers die Sparkassenkarte einer Frau aus Lichtenfels. Seine Angaben bezüglich der Herkunft der Karte müssen noch geprüft werden. Nach Sicherstellung der Sparkassenkarte konnte der 30-Jährige seines Weges gehen.

Ebenfalls in der Unteren Königstraße entdeckte eine Zivilstreife bei der Personenkontrolle eines 25-jährigen aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt eine geringe Menge Cannabis. Eine uniformierte Polizeistreife stellte bei einem 29-Jährigem aus dem westlichen Landkreis Bamberg ebenfalls eine geringe Menge Cannabis sicher. Die Rauschmittel wurden sichergestellt, die Männer werden wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

In einer Spielothek in der Pödeldorfer Straße kontrollierten die Fahnder einen 30-jährigen Spieler aus dem nördlichen Landkreis. Heimlich ließ er ein Stück Haschisch zu Boden fallen. Die Beamten bemerkten jedoch das Täuschungsmanöver und beschlagnahmten das Rauschmittel. Auch diesen Mann erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.