Als das Wünschen noch geholfen hat. Oder – das war dann doch noch prima, Vera! Ein liebesfrühlingshafter Ausflug in das Zeitalter der (geistesgeschichtlichen) Aufklärung.

Der Kuss

Ich war bei Chloen ganz allein,
Und küssen wollt ich sie:
Jedoch sie sprach: sie würde schrein,
Es sei vergebne Müh!

Doch wagt ich es, und küsste sie,
Wie oft? fällt mir nicht ein!
Und schrie sie nicht? Ja wohl, sie schrie – –
Doch lange hinter drein.

Christian Felix Weiße Weiterlesen

Revolution No. 9? Die Junge Deutsche Philharmonie begeistert in Berlin mit Mahlers Neunter. Am Pult: Jonathan Nott.

Von Musicouskuß

Lautstarke Bravi in der Berliner Philharmonie, fünf Minuten Beifall und hernach noch lange, noch viele, und noch viele lange, herzliche Umarmungen der Musiker untereinander standen am Ende der so bewegten wie bewegenden Aufführung von Gustav Mahlers Neunter Symphonie. Weiterlesen

Vortragsreihe KONVERSION.CHANCEN FÜR BAMBERG

Mitteilung der Pressestelle der Stadt Bamberg

Ostfildern Schule Stadtbahnbrücke. Verwertungsrecht: Architektur Treff Bamberg

Nach dem Auftakt der Vortragsreihe zur Konversion in Bamberg, es berichtete der Leiter des Stadtplanungsamtes über den Stand in Fürth, ist nun Karl-Josef Jansen, Fachbereichsleiter Planung eingeladen. Er wird über die Konversion in Ostfildern/Stuttgart berichten. Weiterlesen

Ein Alternativmodell zum Kapitalismus – Die Gemeinwohl-Ökonomie

Isabell Frank

Christian Felber kritisiert in seinem Buch „Gemeinwohl-Ökonomie“ den Kapitalismus, aber vor allem stellt er diesem alternativlosen Modell eine andere mögliche Wirtschaftsordnung gegenüber, die zum Ziel das Gemeinwohl aller haben soll, daher auch der Name „Gemeinwohl-Ökonomie“. Weiterlesen

Erzbischof Dr. Ludwig Schick und das Bamberger Streichquartett laden an diesem Mittwoch zu einem Passionskonzert in den Dom. Es wird Joseph Haydns „Sieben Worte“ geben. Und eine Wiederholung in Münsterschwarzach mit Pater Anselm Grün.

Von Musicouskuß

Das Konzert beginnt um 19 Uhr im Kaiserdom. Das Bamberger Streichquartett, das sich gerade auf die Werke Joseph Haydns – das war schon oft zu erleben – vorzüglich versteht, wird „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“ geben, eben in der von Haydn selbst 1787 vorgenommenen Fassung für vier Streicher. Weiterlesen