Verbale Auseinandersetzung endete mit Schlägen

Mit 50 Euro Schein verschwunden
BAMBERG. Ein Autofahrer wurde am Mittwochnachmittag auf dem Real Parkplatz in der Emil-Kemmer-Straße von einem unbekannten Mann (ca. 20 Jahre , schwarze kurze glatte Haare, vermutlich Südländer) kontaktiert. Dieser hatte ein Klemmbrett mit einem Zettel, auf dem erkennbar war, dass für eine Organisation für behinderte Personen gesammelt wird. Der im Pkw sitzende Mann entschloss sich 10 Euro zu spenden, hatte jedoch nur einen 50 Euro Schein bei sich. Der Unbekannte gab ihm per Handzeichen zu verstehen, dass er den Geldschein im Markt wechseln lassen würde, nahm die 50 Euro an sich, lief Richtung Einkaufsmarkt und kam nicht mehr zurück.

Wer hat Sachbeschädigung beobachtet?
BAMBERG. Vermutlich mit einem Schlüssel verkratzte bereits in der vergangenen Woche ein Unbekannter einen auf dem Marktkauf Parkplatz in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße abgestellten, silbernen Renault Clio und richtete Sachschaden in Höhe von 2000 Euro an. Zeugen zur Sachbeschädigung werden gebeten sich bei der PI Bamberg-Stadt, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Firmenschilder und Container verunziert
BAMBERG. In der Straße Am Spinnseyer beschmierte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Unbekannter mit einem dicken blauen Lackstift in diversen Schriftzügen zwei Firmenschilder und hinterließ Schaden in Höhe von ca. 300 Euro. Zudem wurden an einem Ausstellungscontainer vor der Erba-Brücke ebenfalls derartige Schmierereien festgestellt. Aufgrund des Schriftbildes, des benutzten Stiftes und der Farbe handelt es sich hier vermutlich um den gleichen unbekannten Schmierfink. Zu den Sachbeschädigungen sucht die Polizei Zeugen, welche gebeten werden sich, unter Tel. 0951/9129-210, bei der Polizei zu melden.

Audi übersehen
BAMBERG. Ein VW-Fahrer wollte am Mittwochmorgen vom Berliner Ring nach links in die Moosstraße abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Audi-Fahrer und stieß mit diesem im Kreuzungsbereich zusammen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 6500 Euro.

Verbale Auseinandersetzung endete mit Schlägen
BAMBERG. Zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen drei Männern kam es in den Morgenstunden des Donnerstags in der Hauptwachstraße/Kleberstraße. Dabei „tickte“ einer der Beteiligten aus und schlug seinen Gesprächspartnern ins Gesicht und auf den Kopf. Die beiden alkoholisierten Geschädigten (Alkotest 2,08 und 1,78 Promille) trugen dabei leichte Verletzungen davon. Der Schläger flüchtete anschließend, zusammen mit einem bis dato unbekannten Zeugen, in Richtung Kleberstraße. Eine die Polizei Fahndung nach dem Schläger verlief negativ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.