Auflösung der Verwaltungsgemeinschaft Stegaurach-Walsdorf

Staatssekretärin Melanie Huml (CSU)

Stegaurach und Walsdorf gehen aller Voraussicht nach ab Januar getrennte Wege. Am 29. November 2012 hat auch der Verfassungsausschuss des Bayerischen Landtags der Auflösung der Verwaltungsgemeinschaft zugestimmt, teilt Staatssekretärin Melanie Huml (CSU) mit. Die endgültige Entscheidung soll das Plenum kommenden Dienstag, den 4. Dezember, treffen.

Seit der Gemeindegebietsreform 1978 sind Walsdorf und Stegaurach unter dem Dach einer Verwaltungsgemeinschaft (VG) vereint. Seit Jahren bemüht sich Walsdorf, daraus entlassen und eigenständig zu werden. Als Walsdorf zur VG kam, lebten etwa 1.900 Einwohner in dem Ort, inzwischen sind es mehr als 2.600. Die Gemeinde Stegaurach hat etwa 6.800 Einwohner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.