Von Ladendiebstahl bis versuchten Totschlag

Diebstahlsdelikte

Beim Diebstahl beobachtet
BAMBERG. In einem Geschäft im Hafengebiet wurde am Montagabend ein 37-Jähriger beobachtet, wie dieser drei verpackte Bohrer im Wert von 32,07 Euro aus dem Regal nahm und ohne Bezahlung das Geschäft verlassen wollte.

Handtasche entwendet
BAMBERG. Während ihrer Arbeit in einer Gaststätte in der Bamberger Innenstadt wurde Montagnacht einer Frau von einem Unbekannten die Handtasche samt Inhalt im Wert von 250 Euro entwendet.

Fahrradbesitzer werden gebeten sich zu melden!
BAMBERG. Zwei junge Burschen wurden in den Morgenstunden des Sonntags am Bahnhof, Ludwigstraße/Klosterstraße, beobachtet als sie zwei Fahrräder (Marke Bulls und Marke Fortuna) entwendeten. Nachdem die Fahrraddiebe ermittelt werden konnten, bittet die Polizei die Besitzer der Fahrräder sich unter Tel. 0951/9129-210 bei der PI Bamberg-Stadt zu melden.

Unfallfluchten

Zeugen zu den Unfallfluchten werden gebeten sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

BAMBERG. Ein unbekannter Fahrzeuglenker stieß am Montag, zwischen 15:15 Uhr und 15:30 Uhr, in der Pödeldorfer Straße gegen einen geparkten, schwarzen Audi und entfernte sich anschließend, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 750 Euro zu kümmern. Hinweise zur Unfallflucht erbittet die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210.

BAMBERG. Ca. 1000 Euro Sachschaden hinterließ ein unbekannter Fahrzeuglenker am Montagnachmittag, nachdem er gegen einen in der Pödeldorfer Straße geparkten roten Renault Clio stieß und anschließend flüchtete.

Verkehrsunfall

Zwei Leichtverletzte und 12150 Euro Sachschaden
BAMBERG. Vermutlich bei Rotlicht fuhr am Montagmorgen eine Honda-Fahrerin aus der Neuerbstraße kommend in die Kreuzung Pödeldorfer Straße ein und stieß mit einem die Pödeldorfer Straße stadtauswärts fahrenden KIA-Fahrer zusammen. Beim Zusammenstoß geriet die Honda-Fahrerin nach links auf den Gehweg, erfasste eine dort stehende Radfahrerin und stieß anschließend noch gegen die Mauer eines dortigen Anwesens. Bei dem Unfall wurden der KIA-Fahrer und die Radlerin leicht verletzt, der entstandene Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf ca. 12150 Euro geschätzt.

Sonstiges

Weiterfahrt untersagt
BAMBERG. Während einer Verkehrskontrolle am Montagnachmittag in der Nürnberger Straße wurden von den Polizeibeamten bei einer Polo-Fahrerin drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Nachdem ein entsprechender Test positiv verlief wurde die Weiterfahrt untersagt. Weiterhin stellte sich heraus, dass sich an dem Pkw, das Kennzeichen eines Anhängers befand und der Wagen gar nicht zugelassen war.

Stichflamme aus Motorhaube
BAMBERG. Als ein Seat-Fahrer am Montagmorgen die Pödeldorfer Straße stadtauswärts befuhr, kam plötzlich oberhalb der Motorhaube eine Stichflamme aus dem Fahrzeug. Von einem Zeugen konnte das Feuer mit einer Decke abgedeckt und anschließend mit einem Feuerlöscher gelöscht werden, so dass ein größerer Schaden verhindert werden konnte.

Versuchter Totschlag

Schläger landet in Haft
BAMBERG. In der Nacht zum 1. November kam es im Stadtteil Gereuth zu einer Auseinandersetzung vor einem Lokal. Drei Männer erlitten dabei leichte Verletzungen. Der Verursacher konnte festgenommen werden und sitzt jetzt in einer Justizvollzugsanstalt.

Gegen 2 Uhr schlug ein 22-jähriger Bamberger mit einer vollen Flasche Bier massiv auf einen 23-Jährigen ein, der in einem Fahrzeug vor dem Lokal auf dem Beifahrersitz saß. Erst als der 23-jährige Fahrer des Wagens ausstieg und den Schläger anschrie, lies dieser von seinem Opfer ab. Im gleichen Moment warf er aber die volle Flasche in Richtung des Fahrers. Dieser konnte sich glücklicherweise hinter seinem Fahrzeug abducken. Im Weiteren Verlauf kam es dann zu einem Gerangel zwischen dem 22-Jährigen und dem 23-jährigen Fahrer. Leicht verletzt konnte sich der 23-Jährige befreien und flüchtete sich in das Lokal. Von dort alarmierte er die Polizei. Der 22-Jährige Übeltäter machte sich derweil aus dem Staub, wohlwissentlich, dass er ohnehin von der Bamberger Polizei wegen Sachbeschädigung gesucht wird. Nach nur kurzer Zeit konnte er jedoch im Rahmen der Fahndung von einem Diensthundeführer aufgegriffen werden. Alle Beteiligten kamen mit Verletzungen zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Noch in der Nacht hat die Kriminalpolizei Bamberg die Ermittlungen aufgenommen.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erließ der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Bamberg gegen den 22-Jährigen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags. Er kam in eine Justizvollzugsanstalt.
Für die weiteren Ermittlungen sucht die Kripo Bamberg noch nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.
Hinweise nimmt die Polizei in Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.